img

Gesucht: Ein Taufgeschenk!

/
/
/
4464 Aufrufe

Ob als Taufpate oder -patin, Familienangehöriger, Freund oder Bekannter: ein passendes Geschenk zur zu finden, ist oft nicht einfach, schließlich soll es nicht „irgendetwas“ zu diesem besonderen Anlass sein.

Bleibenden Wert soll das Taufgeschenk haben; „etwas, von dem das Kind später noch etwas hat“ und gleichzeitig eine Erinnerung an dieses schöne und bedeutsame Fest sein.

Wertvolle
Üblicherweise werden es die Paten, Eltern oder Großeltern sein, die ein langfristiges Geschenk für das Kind wählen.
Ist Jahre später die Zeit für die erste eigene Wohnung oder den Führerschein gekommen, wird das mittlerweile erwachsen gewordene Kind sich über die Erträge eines Sparbuchs oder einer Ausbildungsversicherung mit festgelegtem Auszahlungszeitpunkt freuen.
Schön und von bleibendem Wert sind auch Schmuck wie ein Taufring, -armband oder ein Kettenanhänger, Gold in Form einer Münze oder eines Barrens.

Persönliches zur Taufe

Eine schöne Erinnerung für später und an Individualität kaum zu übertreffen ist ein selbst gestaltetes Buch rund um die Taufe, das beispielsweise folgende Elemente enthalten kann:
– Datum und Ort der Taufe, Name der Pfarrgemeinde und des Pastors
– Eine Liste aller anwesenden Familienangehörigen und Gäste
– Während des Taufgottesdienstes vorgetragene Texte, Fürbitten und gesungene Lieder
– Fotos von der Taufe und der anschließenden Feier
– Bilder des Kindes zusammen mit seinen Paten, seinen Eltern und ein Gruppenbild aller Gäste
– Das Datum des Namenstags und eine kurze Geschichte zum gewählten Namenspatron
– Besondere Ereignisse während der Taufe, lustige Anekdoten, evtl. kleine Pannen und Details wie das Wetter
– Die Menükarte
– Wünsche der Eltern, der Paten und aller anderen Gäste für das Kind.

Die „Klassiker“ unter den Taufegeschenken sind sicherlich das erste Kinderbesteck mit Namensgravur, die Taufkerze, ein Kreuz oder eine Kinderbibel.
Da diese oft den Paten vorbehalten sind und mancherorts beispielsweise die Taufkerze ein Geschenk der Pfarrgemeinde ist, ist eine vorherige Absprache mit Eltern und Paten sinnvoll, wenn man dem Kind mit diesen Dingen eine Freude bereiten möchte.
Ein persönliches und bleibendes Geschenk der anderen Art ist ein (Obst)Baum, der mit dem Kind zusammen im eigenen Garten aufwachsen kann.

Praktisches
Auch nützliche Dinge sind natürlich „erlaubt“, beispielsweise eine schöne Garnitur Bettwäsche, eine Kuscheldecke, ein flauschiges Handtuch, ein Kindergeschirr oder Kinderkleidung.
Viele dieser Dinge können mit dem Namen des Kindes versehen werden, so dass sie eine persönliche Note erhalten.

Wer nicht weiß, was im Haushalt gebraucht wird und auf Nummer Sicher gehen möchte, liegt mit einem Gutschein für ein Kinderbekleidungsgeschäft, ein Kaufhaus oder einen Spielzeugladen sicherlich goldrichtig.
Auch ein Gutschein für eine Drogerie ist eine sehr nützliche Sache, gehen Babynahrung, Windeln und andere Pflegeprodukte schließlich sehr ins Geld einer jungen Familie.

Spielsachen
Besonders für ältere Kinder, die ihre Taufe schon bewusst miterleben, darf es selbstverständlich auch Spielzeug sein! Schließlich gibt es für Kinder keine schöneren Geschenke als die, die man auspacken, aufbauen und ausprobieren kann.
Ein schönes Brettspiel, etwas für den Sandkasten oder ein buntes Babyspielzeug, das die Sinne fördert? Die Eltern des Kindes haben bestimmt eine Idee, worüber der Nachwuchs sich freut und was im Spielzeugschrank noch fehlt.

Immer beliebt: Bücher
Für alle Altersklassen gibt es neben Bibeln speziell für Kinder wunderschöne Bücher rund um das Thema Taufe.
Ein farbenfrohes Bilderbuch für die Kleinen, eine Geschichte über den Namenspatron für die etwas Älteren und vieles mehr – wer ein Buch verschenken möchte, wird im Buchhandel eine große Auswahl vorfinden.

Bildquelle: © bigstock.com/bazyuk

(Visited 1.523 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

11 Kommentare

  1. Liebe Leser,
    ich besitze einen eigene Firma für Kinderaccessoires – Emilia von Gluggenburg. Die Erfahrung hat gezeigt, dass zur Taufe vor allem Kissen mit dem Namen des Täuflings verschenkt werden. Auf das Kissen kommt der Name und in das Kissen wird der Tag der Taufe gestickt. Zudem werden sehr gerne auch Silberrasseln verschenkt.
    Liebe Grüße
    Nina

  2. Hallo
    also ich fand mal ganz toll als Geschenk ein schönes Kinderbuch „Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum“ und ……dazu einen kleinen setzling , ein kleines -echtes !!- apfelbäumchen zum einpflanzen….fand ich supersüss. weil da später nach jahren das kind einen apfel pflücken kann und weiss. den baum hab ich von der mammi , der oma, taufaptin etc. geschenkt bekommen

    liebe grüsse, sandra

  3. Hallo,
    als Mutter von inzwischen 20 und 24 Jahre alter Kindern, hat sich ein „Dokumentenordner“ als Tauf-/Geburtstagsgeschenk bestens bewährt.
    Das lästiges suchen wichtiger Dokumente entfiel über alle Jahre!

  4. Ich bin selbst immer auf der Suche nach schönen Taufgeschenken. Warum das so ist, sieht man mit Sicherheit hat meiner Seite 🙂

    Allerdings bin ich eben und natürlich aus diesem Grund, hier gelandet und habe das erste Mal von Kinderbestecken gelesen. Könnt Ihr mir sagen, was man sich darunter vorstellen kann, wo man das idealerweise bezieht und ob es da verschiedene Dinge zu beachten gibt? Also Allergien etc?

    beste Grüße

  5. Der Vorschlag mit dem Taufbuch ist sehr gut. Ich habe selbst eines bekommen, und ich freue mich heute als Erwachsener, wenn ich durch das Buch mit seinen guten Wünschen und Fotos durchblättere.

    Mit dem Sparbuch bin ich mir dagegen nicht so sicher. Bei Mini-Zinsen wie in den letzten Jahren kommt da leider kein hoher Betrag bis zum Erreichen der Volljährigkeit zusammen.

    LG, Günter

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text