img

„Ich packe meinen Koffer!“ statt „Sind wir endlich bald da?“: Kreative Spielideen für lange Urlaubsfahrten

/
/
/
1289 Aufrufe

Ach, wie ungetrübt herrlich könnte doch jeder Urlaub sein, würde vor der puren Erholung nicht stets die mehr oder weniger lange und strapaziöse Anreise stehen? Und sind die schönsten Wochen des Jahres dann leider einmal mehr viel zu schnell vorbeigerauscht und es heißt schließlich, schweren Herzens die Heimfahrt anzutreten, steht sie noch ein zweites Mal an: Die lange Autofahrt, im ungünstigsten Fall begleitet von Staus, zähfließendem Verkehr und Baustellen, deren Strapazen jede herrlich beschwingte Urlaubsstimmung im Nu verfliegen lassen kann.

Eltern sollten unterwegs die Contenance bewahren und sich der guten Laune im Auto zuliebe Frust und Ärger kaum anmerken lassen können, wenn mal nicht alles so läuft wie gewünscht. Die Kleinen hingegen halten garantiert nicht damit hinterm Berg, wenn die Langeweile sie quält und wenn das Stillsitzen und die Aussicht auf viele weitere Stunden auf engstem Raum für sie unerträglich werden.

Was dann gefragt ist?

Das sprichwörtliche Ass, das Eltern aus dem Ärmel zaubern können! In diesem Fall: Abwechslungsreiche Spielideen, die Kurzweil bescheren, willkommene Ablenkung verschaffen, einfach Spaß machen und die Zeit deutlich schneller vergehen lassen.

Ist das Smartphone unterwegs ohnehin ständiger Begleiter, können Eltern dank des kostenlosen E-Books Reisen mit Kindern – 16 Spiele für unterwegs künftig immer und überall mit diesem Ass auftrumpfen, bevor Langeweile überhaupt eine Chance bekommt, die fröhliche Reisestimmung zu trüben.

Die 16 Seiten umfassende, ansprechend und farbenfroh illustrierte boy_thomas_staziker_pixabayBroschüre im PDF-Format erinnert nicht nur an bewährte Spielideen wie die vielleicht bereits in Vergessenheit geratenen Klassiker „Schere, Stein, Papier“ und „Ich packe meinen Koffer…“. Ebenso vorgestellt werden allerlei mehr kreative Sprach-, Zahlen- und Konzentrationsspiele, dank derer sich das E-Book – nicht nur! – als wertvoller Begleiter auf langen Autofahrten bewähren wird. Denn auch im Zug kann natürlich gespielt werden und speziell für Bahnreisende hat der kleine Ideengeber sogar einen kreativen Vorschlag im Gepäck, bei denen Kinder sich die Beine vertreten dürfen. Gemein ist allen Spielanregungen, dass sie je nach Alter der mitreisenden Kinder individuell in ihrem Schwierigkeitsgrad angepasst werden können, und fast allen, dass sie ohne Material und Vorbereitung auskommen.

Dennoch ist es empfehlenswert, sich dieses E-Book bereits vor Reiseantritt einmal in einer stillen Stunde durchzulesen. So lässt sich in aller Ruhe (anstatt in bereits aufgeheizter Quengel-Stimmung im Stau) entscheiden, welche der Vorschläge am besten zu Alter, Charakter und Interessen des Nachwuchses passen und idealerweise natürlich auch den Eltern Spaß machen, welche Ideen genau so übernommen und umgesetzt werden können und welche vielleicht ein wenig abgewandelt werden sollten.

Unterwegs kann dann gleich losgespielt werden und alle kommen letzten Endes vielleicht nicht schneller ans Ziel, aber fröhlicher und entspannter!

Bildquelle: © thomas staziker/ pixabay

 

(Visited 84 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text