Ideen rund um eine farbenfrohe Kinder-Sommer-Geburtstagsparty (Teil 2): Spielideen und die passenden Mitgebsel zur „kunterbunten“ Feier

/
/
/
1813 Aufrufe

Wenn die Sonne vom blauen Himmel lacht, der sich in schönstem Rasen-Grün und Sommerblumen-Bunt präsentiert und die Temperaturanzeige des Thermometers keine Wünsche offen lässt, ist sie gekommen: Die schönste und beste Zeit, um unbeschwerte Kindergeburtstage unter freiem Himmel zu feiern.
Die gute Laune haben alle an solchen Tagen per se mit im Gepäck und so braucht es gar nicht mehr viel, um eine fröhliche Kinder-Party auf die Beine zu stellen, die allen Spaß macht und in bester Erinnerung bleiben wird.

Außer natürlich:
Im Vorfeld eine Einladungskarte, die Datum, Uhrzeit und Ort der Party verkündet.
Ein wenig Party-Dekoration, die für fröhliches Ambiente sorgt und dem Geburtstagskind nicht nur die lang werdende Wartezeit bis zum Eintreffen seiner Gäste vertreibt, sondern auch die Vorfreude auf die kommenden Stunden schürt.
Und: Allerlei Köstliches, das die Party im wahrsten Sinne versüßt, aber idealerweise außer Zucker und Fett auch ein paar gesunde Vitaminchen beisteuert.

Sehr beliebt bei Kindern sind Motto-Geburtstage, die jedoch mit enormem Aufwand und einigem an Kosten verbunden sein können, wenn es gilt, die rundum perfekte Piraten-Feier oder Meerjungfrauen-Party auf die Beine zu stellen.
Oft ist weniger aber doch zum Glück mehr!
Und so kann ein auf den ersten Blick simpel erscheinendes Motto wie Kunterbunt! gerade dadurch bestechen, dass es einem unendlich viel Spielraum lässt, sich einmal so richtig dabei „auszutoben“, mit kreativen Ideen und mit viel Phantasie dieses Motto in jeder Hinsicht mit Leben zu füllen.

Einige Anregungen für die oben erwähnte Einladungskarte, die Dekoration und kulinarische Ideen, die „kunterbunt“ daher kommen, waren vorgestern an dieser Stelle bereits ein Thema. Heute geht es weiter mit Spieldeen und Mitgebseln passend zur farbenfrohen -Party!

Bewährte Spielideen – kunterbunt abgewandelt:
Im Kindergartenalter bis ins Grundschulalter hinein gehören Spiele doch einfach zur Geburtstagsfeier dazu!
Viel wichtiger dabei als am Ende einen strahlenden Sieger zu küren sind Vielfalt und ein bisschen Action.
Kurze Spiele, bei denen jedes Kind ohne lange Wartezeit an die Reihe kommt, oder Gemeinschaftsspiele, bei denen alle gleichzeitig im wahrsten Sinne „am Ball“ sind, bieten sich daher an.

Sicherlich vielen bereits bekannt und beliebt sind außerdem folgende Ideen, die
– keine langen Erklärungen erfordern
– einen guten Mix aus Geschick, Schnelligkeit, Konzentration und Fingerspitzengefühl erfordern und
– sich „natürlich“ passend zum Geburtstagsmotto kunterbunt abwandeln lassen.
(Die ausführlichen Spiel- und Bastelanleitungen sind jeweils in den Beiträgen zu finden, die sich beim Klicken auf die Namen der Spiele öffnen!)

Dosenwerfen:
Blechdosen lassen sich für diesen Zweck bunt bemalen oder noch einfacher mit bunten Klebebändern farbenfroh bekleben.
Zum Werfen bieten sich mit Sand gefüllte, bunte Luftballons an, die gut in der Hand liegen und nicht soweit weg springen oder rollen wie Tennisbälle o.ä. .

Dosenlaufen:
Zu Beginn der Party wird gebastelt und farbenfroh gemalt, später kann dann der fröhliche Wettkampf beginnen!

Find das Paar“:
Der kunterbunte Sonnenschirm auf der Terrasse, die leuchtend roten Erdbeeren im Beet, das blaue Meer auf dem Urlaubsfoto des letzten Sommers, die gelbe Zitrone im Obstkorb, der grüne Baum mit den reifen Kirschen als Farbtupfer: Wer zur Kamera greift, wird um sich herum im Sommer garantiert viele potentielle Fotomotive finden, die zum Basteln eines solchen, eigenen Spiel-Sets praktisch prädestiniert sind!

Was schmeckst du?“:
Die Abwandlung der eigentlichen Spielidee in diesem Fall:
Die Frage lautet diesmal nicht „Was schmeckst du?“, sondern „Welche Farbe hat wohl das mit verbundenen Augen probierte Obststückchen oder Gemüsehäppchen, der fruchtige Limonade oder der cremige Milchshake?“

Fühl-Spiele
Eine Herausforderung der besonderen Art (denn viele Haushaltsgegenstände gibt es eben nicht in der einen typischen Farbe!), ist sicherlich die Vorbereitung eines Fühl-Spiels, bei dem es um Farben geht.

Bei Variante 1 lautet die Aufgabe: „Finde durch Fühlen zwei Dinge im Stoffbeutel, die die gleiche Farbe haben!“
Das können beispielsweise sein:
Gelb: Zitrone, Tennisball, Quietsche-Ente, Maiskolben oder kleine (Kunststoff-)Giraffe
Grün: Efeu-Zweig, Gummi-Frosch, ein aus Pappe ausgeschnittenes Kleeblatt
Rot: Ein aus Pappe ausgeschnittenes Herz, Peperoni, Radieschen, Weihnachtsmann-Figur, rote Kunststoff-Früchte aus dem Kaufmannsladen wie Erdbeere oder Tomate, Marienkäfer-Figur (aus Holz, erhältlich im Bastelbedarf)

Eltern und das Geburtstagskind haben hoffentlich noch viele Ideen mehr, damit das Spiel große Vielfalt bietet! Entsprechende Vorschläge sind auch hier zur Ergänzung der Liste herzlich willkommen!

Bei Variante 2 sind ebenfalls Fingerspitzengefühl und Konzentration, aber auch ein gutes Gedächtnis gefragt:
Legen Sie bunte Gegenstände auf einen Tisch (pro Kind drei Stück), die die Kinder sich eine Minute lang anschauen können, zum Beispiel einen orangefarbenen Tischtennisball, eine pinkfarbene Wäscheklammer, eine grüne Murmel, eine rote Brettspielfigur, einen gelben Schwamm, einen blauen Strohhalm etc. .
Anschließend kommen alle Dinge in einen Sack und das beginnende Kind bekommt die Augen verbunden.
Seine Aufgabe: Drei Gegenstände aus dem Sack ziehen und sagen, welche Farbe sie jeweils hatten.

Mitgebsel
Ideal zur kunterbunten Gartenparty passt natürlich ein Mitgebsel, dass die Themen „Natur“ und „Farbenvielfalt“ in sich vereint und gleichzeitig als Programmpunkt „Basteln“ in die Planung der Feier aufgenommen werden kann.
Wie wäre es beispielsweise mit einem kleinen Blumentopf, der mit Acrylfarben verziert wird und anschließend bestückt mit etwas Erde und den Samen von Kapuzinerkresse oder Sonnenblume mit nach Hause genommen werden kann?
Diese schnell und zuverlässig bei Wärme keimenden, blühenden Gartenpflanzen können auch im Sommer noch gesät werden und werden dann im Herbst noch mit bunter Farbenpracht erfreuen.

Wird es hingegen die „klassische Mitgebseltüte“, gefüllt mit Süßigkeiten, Klebe-Tatoos, Fensterbildchen etc., kann die hübsche Verpackung zum Ende der Party noch mal einen bunten Farbakzent setzen.
Bastelanleitungen für Mitgebseltüten, die entsprechend kunterbunt gestaltet werden können, gibt es HIER und HIER bei uns im Blog!

Weiterer Link zum Thema: Ob kunterbunt oder schwarz-weiß – Unsere Checkliste für den sollte alle „Basics“ für jede Kinderparty umfassen.

(Visited 1.000 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text