img

Ketchupklecks, Colafleck …: Grillen und die Folgen

/
/
/
1132 Aufrufe

Kinderaugen leuchten und die Antwort ist meist ein freudiges und inniges „Ja!“, wenn die Frage gestellt wird, ob das Mittag- oder Abendessen am Esstisch drinnen nicht durch ein Menü frisch vom Grill unter freiem Himmel ersetzt werden soll.

Grillen, das ist ein bisschen Fingerfood, wenn die Mini-Grillwurst mit den Fingern in den Ketchup gestippt werden darf.
Das hat ein bisschen „Buffet-Charakter“, wenn aus vielen Schälchen und Schüsselchen, von vielen Platten und Tellern genommen wird.
Und es bringt Wohlfühl-Sommerlaune und pure Fröhlichkeit – eine schöne Mischung aus Vielem eben, die das gemeinsame, sommerliche Essen zum entspannten, leckeren Vergnügen macht.

Selten jedoch ohne sichtbare Spuren: Ketchup-Spritzer und Fettspuren auf dem T-Shirt, Limoflecken und Saftkleckser auf der Hose sind einige der typischen Folgen.
Zum Glück sind diese in der Regel kein Grund, sich die Laune verderben zu lassen, denn richtig vorbehandelt gehören die Flecken auf recht unempfindlicher, waschbarer Kinderkleidung aus Baumwolle schnell der Vergangenheit an:

Fettflecken
Unbehandelte Fettflecken verschwinden besonders bei niedrigen Temperaturen häufig nicht gleich in der ersten Wäsche.
Damit es doch gelingt: Den Fettfleck von Bratwurst u.ä. mit Handspülmittel oder Gallseife und – falls es das Material der Kleidung erlaubt – heißem Wasser vorbehandeln und das Kleidungsstück anschließend wie gewohnt in der Maschine waschen.
Wenn der Fleck beim ersten Mal vergessen wurde vorzubehandeln und noch sichtbar ist, ist dies in der Regel auch kein Beinbruch: Wahrscheinlich wird er mit den nächsten Wäschen verschwinden.
Wird das Kleidungsstück ohnehin bei hohen Temperaturen (60°C) mit Vollwaschmittel gewaschen, ist in der Regel kein Vorbehandeln notwendig, damit der Fleck in der Wäsche heraus geht.

Ketchup
Grillwurst und Ketchup, das gehört einfach zusammen!
Ist Ketchup aufs T-Shirt getropft, das Gröbste zunächst vorsichtig entfernen, ohne es weiter in den Stoff zu reiben.
Frische Flecken danach mit kaltem (Mineral)Wasser auswaschen und vor der Wäsche gegebenenfalls zusätzlich mit Gallseife oder Essig vorbehandeln.
Ist nach der Wäsche noch ein Schatten vom Fleck zu sehen, verschwindet dieser häufig, wenn man das frisch gewaschene Stück (noch feucht) im Sonnenschein aufhängt.

Mayonnaise
Flecken von Mayonnaise – beispielsweise vom verkleckerten Kartoffelsalat – werden zunächst kalt ausgewaschen und anschließend wie ein Fettfleck (wie oben beschrieben) vorbehandelt.

Cola
Braune Colaflecken sehen nicht schön aus, sind aber in der Regel „harmlos“.
Damit der Fleck in der Wäsche verschwindet, wird er zunächst mit etwas Mineralwasser behandelt, anschließend in einer lauwarmen Lösung aus Wasser und etwas Waschmittel eingeweicht.

Saft/Obst
Diese Flecken werden mit kaltem Wasser ausgewaschen und vor der Maschinenwäsche bei Bedarf zusätzlich mit Gallseife vorbehandelt.
Auch oft erfolgreich: Den mit kaltem Wasser eingeweichten Fleck mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Bitte beachten: Jede Fleckenentfernung wurde erfolgreich getestet, dennoch werden alle Tipps ohne Gewähr gegeben und die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr!

Bildquelle: © bigstock.com/ Evgenyjs1

(Visited 65 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text