img

Kinder mit in die Hochzeitsabläufe einbinden

/
/
/
1663 Aufrufe

webtipp_ts_5Die Hochzeitszeremonie ist für Paare der Moment, in welchem sie sich der versammelten Gemeinde präsentieren und in trauter Zweisamkeit offenbaren müssen. Zwar sind heute viele Elemente mit Traditionen aus anderen Kulturkreisen vermischt, auch die Abläufe haben sich im Vergleich zur Nachkriegszeit beispielsweise stark verändert und angepasst – dennoch gebietet es der Respekt und Anstand, einige zentrale Bestandteile der Zeremonie auch so wie traditionell üblich einzubinden. Heiratet man als Paar mit Kleinkindern, nimmt das Ganze schon in der Planung einiges an Zeit ein.

Wir haben uns hierzu Gedanken gemacht und geben im Folgenden Ideen und Anregungen zum betreffenden Thema.

Kindern eine Rolle zuschreiben

Kinder sind neugierig und aufgeschlossen gegenüber unbekannten Dingen, gleichzeitig sind sie bei fehlender Aufmerksamkeit und Betreuung sehr schnell müde und gelangweilt. Die Verantwortung gebietet es, dass auch eigene Kinder an einem solchen Tag im besonderen Mittelpunkt stehen und Aufgaben wahrnehmen, die klassischerweise Teil der Zeremonie sind.

  • Zunächst sollte man gegenüber dem Kind ehrlich sein und darlegen, worum es bei dem Ganzen geht. Vergleiche mit anderen Eltern von Freunden helfen dabei nachzuvollziehen, worin die Unterschiede zwischen verheirateten und unverheirateten Paaren oder Eltern bestehen.
  • Das Gefühl, eine zentrale Rolle in dem Ablauf zu spielen und daran mitzuwirken, ist oftmals mit einer großen Aufregung verbunden. Deshalb ist es wichtig, dass stets mehrere gute Freunde oder Familienmitglieder zur Betreuung eingeplant werden, wenn es einmal brenzlig wird.
  • Eine klassische Aufgabe ist sicherlich die des Blumenkindes, was mittlerweile von Jungen und Mädchen gleichermaßen übernommen wird. In der Kirche selbst, aber auch im Standesamt und der späteren Hochzeitsfeier kann dieser Part im jeweiligen Umfang eingebracht werden. So werden die Stunden der Liebe und Zusammengehörigkeit auch mit dem Kind geteilt und können bildlich festgehalten werden. Hier finden Sie einen interessanten Artikel zum Thema Hochzeitsfotografie und Fotoalben.

Andere Kinder einbinden

Auch das tapferste Kleinkind ist mit der Zeit genervt von solch einem Trubel, weil schlichtweg der Zusammenhang fehlt und die Aufmerksamkeit von Mama und Papa nicht ständig bei ihm oder ihr sind. Es ist daher wichtig, auch auf die Belange der anderen Kinder einzugehen und ihnen einen Raum ganz für sich allein einzuräumen. In Zeiten von Tablets kann man beispielsweise ein befreundetes Paar oder die Schwiegereltern darum bitten, für jeweils eine bestimmte Zeit auf die Kleinen aufzupassen und Ihnen lustige Zeichentrickfilme vorzuführen. Ein bewährtes Mittel gegen Langeweile besteht auch darin, die Zeremonie im Kleinen zu kopieren. Kinder werden untereinander immer wieder Wege finden, sich die Zeit zunutze zu machen. Eine Spielekiste, ein Spielteppich oder vielleicht eine kleine Privatvorführung von einem verkleideten Gast – lassen Sie sich etwas einfallen, sicherlich finden sich Freiwillige dafür.

(Visited 82 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text