img

Kindertaschen – nützliche Begleiter für Schule, Sport und Freizeit

/
/
/
724 Aufrufe

Egal ob zum Verstauen von Schulunterlagen und Turnkleidung oder zum Transport von Ausflugs- und Reiseutensilien – eine Kindertasche ist in vielen Belangen ein praktisches Zubehör.

Wichtig ist dabei, dass die Tasche altersgerecht und obendrein funktional gestaltet ist.

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Welche Kindertasche am besten für Ihren Nachwuchs passt, hängt natürlich immer vom jeweiligen Verwendungszweck ab.
Während in der Kita wahrscheinlich vor allem Wechselsachen und Pflegeartikel darin eingepackt werden, findet man später eventuell ein Kuscheltier zum Spielzeugtag oder eine Trinkflasche und eine Brotdose für den Wandertag. Auch zum Besuch bei Freunden oder auf dem Spielplatz kann sich eine leichte und strapazierfähige Umhängetasche als sehr nützlich erweisen.

Für einen mehrtägigen Aufenthalt etwa bei den Großeltern eignet sich eine Kindertasche, die etwas geräumiger ist und dadurch neben unterschiedlichen Einsteck- und Reißverschlussfächern für die Kleidung und für Pflegeartikel beispielsweise auch mit einem Schubfach für Schuhe ausgestattet ist. Eine solche Tasche kann man zusätzlich beim Schulsport oder im Verein als Sporttasche nutzen.

Anforderungen an Kindertaschen

Zu den wichtigsten Voraussetzungen zählt natürlich, dass sich die Tasche optimal an die Anatomie des Kindes anpasst und den Körper nicht belastet. Am besten sind jene Taschenmodelle, die ein geringes Eigengewicht haben und durch längenverstellbare, gepolsterte Schultergurte einen hohen Tragekomfort bieten. Welche Kriterien bei der Wahl wichtig sind, das erfahren Sie in den nachfolgenden Hinweisen.

Hochwertige und unbedenkliche Materialien

Eine Kindertasche muss mit großer Wahrscheinlichkeit diverse Abenteuer bestehen und darum sollte sie aus einem robusten und zugleich wasserabweisenden Stoff bestehen. So ist das Hab und Gut in der Tasche in jeder Situation gut geschützt. Dreckspritzer und Saftflecken lassen sich oft nicht vermeiden, daher sollte die Tasche außerdem aus einem leicht zu reinigenden Material angefertigt und idealerweise sogar waschmaschinenfest sein. Darüber hinaus sollte man auf eine hochwertige und schadstofffreie Verarbeitung achten, schließlich soll das Kind die Tasche ohne Bedenken tragen können. Je besser die Qualität der Verarbeitung, desto länger wird die Kindertasche verwendet werden können und zugleich schön aussehen. Hilfreiche Entscheidungsmerkmale beim Kauf sind bekannte Gütesiegel wie etwa „OEKO-TEX“ oder „Blauer Engel“.

Kinderleichte Handhabung

Mit zunehmendem Alter wird der Nachwuchs immer selbstständiger und dazu gehört auch der Besitz und Umgang mit der ersten eigenen Kindertasche. So wie viele Kinder wird auch Ihres bei der Wahl ein persönliches Mitspracherecht haben wollen. Worauf man jedoch beim Aussuchen besonders achten sollte, ist der Aspekt, dass das Kind die Tasche im Alltag problemlos nutzen kann. Dazu gehört das eigenständige Öffnen und Schließen. Darum sollten die Reiß- und Klettverschlüsse beziehungsweise Knöpfe groß und leicht zu bedienen sein.

Verwechslungsgefahr vorbeugen

Hier macht es Sinn, ein Namensschild im Inneren oder außen an der Kindertasche anzubringen. Zur Kennzeichnung gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten wie etwa den Namen aufzusticken oder einen Namensanhänger an der Tasche zu befestigen. Idealerweise gibt es auf der Tasche schon eine Möglichkeit, um den Namen darauf zu vermerken.

Sicherheitsaspekte miteinbeziehen

Ein besonders wichtiges Kriterium sind Reflektoren an der Tasche, damit das Kind in der Dunkelheit gesehen wird. Die Reflektoren sollten rundum an der Tasche angebracht sein, damit sie von allen Seiten eine Wirkung erzielen. Ein weiteres nicht zu unterschätzendes Thema sind Schnüre an der Tasche, die eine Strangulationsgefahr durch Schlaufenbildung bzw. ein Verletzungsrisiko durch Verheddern darstellen. Mit speziellen Verschlüssen kann dies jedoch verhindert werden. Wenn sich diese nämlich bei einer bestimmen Belastung von selbst lösen, dann ist die potenzielle Gefahr rasch gebannt.

Ansprechendes Design

Damit die Tasche regelmäßig und gern genutzt wird, muss sie dem Kind klarerweise gefallen. Aus diesem Grund ist für die Kleinen auch das Design ein wichtiges Merkmal. Da die Auswahl an Farben, Verzierungen und Motiven beinahe unendlich ist, wird ihr Nachwuchs bestimmt eine Kindertasche finden, die später stolz präsentiert und getragen wird. Suchen Sie die Tasche für Ihren Sprössling am besten mit ihm gemeinsam aus – dann beginnt die Freude darauf schon beim Einkauf!

Bildquelle: © unsplash/ note thanun

(Visited 105 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text