img

Noch ein kleiner Haushaltstipp zum Wochenende

/
/
/
3216 Aufrufe

Gerbera sind echte Schönheiten, die nicht nur toll aussehen, sondern bei guter Pflege meist auch – für Schnittblumen verhältnismäßig – lange in der Vase halten, bis sie ihre Blütenblätter schließlich zu verlieren und unansehnlich zu werden beginnen.

Gerbera

Sehr schön und sehr haltbar: Zwei gute Gründe, diese wunderschönen Blumen öfter mal zu verschenken oder sich selbst einen Strauß zu gönnen

Oft passiert es aber schon vorher, dass sie die Köpfe hängen lassen, weil der Stängel einen Knick bekommen hat.

In diesem Fall kann man den bunten Gerbera mit einfachen Mitteln zu neuer Pracht verhelfen: Einfach einen gewöhnlichen Trinkhalm aus Kunststoff – idealerweise grün oder transparent – auf die passende Länge bringen (gegebenenfalls bei Knick-Trinkhalmen den Teil zum Knicken entfernen), anschießend der Länge nach mit der Schere aufschneiden und ihn vorsichtig um den Stängel legen.

Mit etwas Glück halten die Gerbera danach noch für einige Tage in der Vase. Und wenn man nicht ganz genau hinschaut, erkennt man das kleine Hilfsmittel kaum.

Mehr zum Thema „Dies und das für die lange Haltbarkeit von Schnittblumen“ gibt es übrigens am Montag hier zu lesen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text