Origineller Lesestoff für Erstleser: „Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“ von Eva Muszynski und Karsten Teich

/
/
/
2065 Aufrufe

Inhalt: Als Cowboy hat man es auch nicht leicht, lauern schließlich gefährliche Tiere und üble Zeitgenossen in den Weiten des Wilden Westens.
Cowboy Klaus hat das Problem auf seine Weise gelöst: mit einer dichten Kaktus-Hecke rund um seine Farm „Kleines Glück“.
Schwierig wird es nur, wenn er sich einmal im Monat aufmachen muss, um die Vorräte für sich und sein Schwein Lisa aufzufüllen, denn der einzige Weg, durch die Hecke zu gelangen, führt beim Einkauf zu allerlei Missverständnissen… .

Geschafft! Wieder einmal hat Cowboy Klaus sich einen Weg durch die Kaktushecke gebahnt. Auf Dauer ist ihm dies jedoch zu mühsam, daher fasst Cowboy Klaus den Entschluss „Der Wald muss weg.“ Leichter gesagt als getan… .

Ein echter Cowboy braucht eine Kuh und ein Pferd!, findet Cowboy Klaus. Er hat aber weder das eine noch das andere, nur sein Schwein Lisa.
Ob es den beiden gelingt, auch ohne Pferd eine Kuh für ihre Farm zu „fangen“…?

Das Buch „Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“ bietet kleinen Erstlesern drei originelle Geschichten voller Witz und Einfallsreichtum, die so ganz anders sind als herkömmliche Wildwest-Abenteuer.
Denn Schwein Lisa und Cowboy Klaus lösen die Herausforderungen ihres Alltags mit überraschenden Ideen statt mit Lassos und Colts und erfüllen auch sonst nur wenige Cowboy-Klischees.

Der übersichtlich gegliederte Text in klarer Schrift und kurzen Sätzen und mit viel direkter Rede ist schon für Leseanfänger leicht verständlich, hält jedoch einige kleine Herausforderungen bereit, die mit viel Spaß das Lesenüben fördern. Wo sonst stoßen Erstleser zum Beispiel auf „Kartoffel-Püree mit Himbeer-Gelee“?

Unkonventionell wie die Geschichten selbst sind auch die textbegleitenden Illustrationen, die wunderbar unterstreichen, dass Cowboy Klaus so ganz anderes ist als „richtige“ Cowboys auf ihren großen Pferden, die vielleicht „Jim oder Bill“ heißen.
Farbenfroh, sehr liebevoll und gespickt mit unzähligen witzigen Details (genaues Hinschauen lohnt sich!) runden sie die Geschichten ideal ab und sorgen für Spaß bei Jung und Alt!

Ein rundum wunderbares Buch, das mit Pfiff und viel Humor für frischen Wind im Kinderzimmer-Bücherregal sorgt; für Jungen und Mädchen gleichermaßen empfehlenswert und dabei empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.
Beim Vorlesen werden jedoch auch mit Sicherheit schon kleinere Kinder viel Spaß an den Geschichten haben!

„Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“ von Eva Muszynski (Text) und Karten Teich (Illustrationen) ist erschienen im Tulipan-Verlag. Erhältlich ist das gebundene Buch im Buchhandel zum Preis von 7,95 € unter der ISBN-13 9783939944010.
Für noch mehr Lesespaß gibt es derzeit eine Fortsetzung von „Cowboy Klaus“.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text