img

Reisen mit Kindern – das solltest Du beachten

/
/
/
102 Aufrufe

Der erste Urlaub mit dem Nachwuchs steht an und Du weißt nicht, ob es ein Grund zur Freude oder Panik ist? So geht es vermutlich fast allen frischgebackenen Eltern. Gerade bei Fernreisen, wie zum Beispiel in die Tropen, kommen viele Fragen und Unsicherheiten auf. Doch keine Sorge: Mit unseren Tipps seid ihr bestens auf Reisen mit Kindern vorbereitet und könnt den wohlverdienten Urlaub voll und ganz genießen.

Die richtige Vorbereitung

Am Anfang jeder Reise steht die Festlegung des Reiseziels. Soll es ein Abenteuertrip werden? Oder doch eher ein ruhiger Entspannungsurlaub am Strand? Die Entscheidung liegt bei Euch allein – der Nachwuchs muss kein Grund sein, um auf Orte mit längeren Anreisezeiten zu verzichten. Dennoch sollten zum Beispiel Reisen in die Tropen mit Kindern vorher gut überlegt sein. Lange Flugzeiten und mangelnde Hygienestandards in den Ländern sind gerade für kleine Kinder oft eine Herausforderung. Beim Buchen des Fluges ist es wichtig, zusätzlich auf die Abflug- und Ankunftszeit zu achten. Nachtflüge sind zwar meistens teurer, aber gerade für Kinder entspannter, da sie die Zeit im Flieger zum Schlafen nutzen können.
Ist die Entscheidung über das Reiseziel gefallen, gilt es weitere Fragen zu klären. Sind in diesem Land beispielsweise Impfungen für Erwachsene und Kinder nötig? Reisen mit Kindern in die Tropen können bedeuten, dass ein Schutz gegen Krankheiten wie Gelbfieber vor Reiseantritt durchgeführt werden muss. Möglicherweise ist zudem ein Visum nötig – auch darüber solltest Du Dich ausreichend erkunden. Außerdem benötigen Kinder, unabhängig vom Alter, einen Reisepass. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du Dich in einem Reisebüro oder beim Tropeninstitut zusätzlich informieren.

Mit Kindern in die Tropen reisen – das gibt es zu beachten

Das Tropeninstitut empfiehlt, dass Säuglinge und Kinder bis fünf Jahre nicht unbedingt in tropische Länder reisen sollten. Grund dafür sind zum Beispiel die langen Flugzeiten, die für die Kleinen häufig Stress und eine Änderung des Schlafrhythmus bedeuten. Außerdem sind die Hygienestandards dort nicht sehr gut und Kinder können Maßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder den Verzicht auf Leitungswasser oft noch nicht richtig nachvollziehen. Zudem gibt es in den Tropen Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden. Infektionen mit Malaria, Gelbfieber, Dengue-Fieber oder dem Chikungunya-Fieber können vor allem für Kinder gefährlich werden. Wenn die Reise in die Tropen mit Kindern also nicht unbedingt sein muss (zum Beispiel aufgrund von dort lebender Verwandtschaft), ist es überlegenswert, ein anderes Urlaubsziel zu wählen. Außerdem nehmen die Kleinen aufgrund des Alters ohnehin noch nicht viel aus einer Tropenreise mit.

Checkliste für eine Reise mit Kindern

Nun ist es bald soweit: Die erste Reise mit Kindern steht vor der Tür. Die Sorge, etwas Wichtiges zu vergessen, kennt sicher jeder. Um diesem Gefühl aus dem Weg zu gehen, ist es sinnvoll, eine Checkliste anzufertigen. Hier sind ein paar Dinge aufgeführt, die in keinem Handgepäck fehlen sollten:

  • Pässe
  • Impfpässe
  • Proviant für die Reise
  • Feucht- und Taschentücher
  • Wickeltasche (wenn nötig)
  • Schnuller und Lieblingskuscheltier
  • Wechselwäsche, falls ein kleines Ungeschick passiert
  • Spielzeug und Malsachen
  • Eventuell ein Tablet für Kindervideos, denn gerade auf langen Reisen (zum Beispiel in die Tropen) mit Kindern kann es schon einmal langweilig werden.

Im Hauptgepäck sollten folgende Utensilien Platz finden:

  • passende Kleidung für jedes Wetter (auch wenn die Reise mit den Kindern in warme Gebiete geht, sollten Pulli und Regensachen nicht im Koffer fehlen)
  • Ein ausreichender Vorrat an Windeln (sofern erforderlich)
  • Fläschchen
  • Lätzchen
  • Schnuller
  • Babyphone, falls ihr den Abend auf der Terrasse verbringen wollt und die Kinder im Hotelzimmer friedlich schlafen.
  • Transportmittel für die Kinder zum Beispiel ein Buggy oder ein Tragetuch; (Tipp: In großen Städten ist es mit einem Kinderwagen oft umständlich. Dann lohnt sich ein Trageutensil)
  • Sonnenschutz (Creme und Kopfbedeckung)
  • falls die Möglichkeit besteht einen Mietwagen auszuleihen, ist an die Mitnahme eines Kindersitzes zu denken

Reiseapotheke

Krank im Urlaub – darauf kann wohl jeder gerne verzichten. Doch leider können wir uns das nicht immer aussuchen. Genau dann ist es wichtig, eine gut ausgestattete Reiseapotheke dabei zu haben, um der Krankheit oder Verletzung schnell den Kampf anzusagen. Mittel gegen Erkältung wie Hustensaft, Medikamente für Magen-Darm-Erkrankungen, Hilfsmittel zur Behandlung von Wunden wie Wunddesinfektion und Pflaster, Pinzette und Nagelschere gehören in eine gut gepackte Reiseapotheke. Gerade bei Reisen mit Kindern in die Tropen sollte ein passender Mückenschutz keineswegs fehlen, um die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden.

Bildquelle: © bigstock.com/ AnastasiaNi

(Visited 21 times, 3 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text