Traditionen müssen gewahrt bleiben! Auch in diesem Jahr gibt es bald fünf Vorstellungen weihnachtlicher Kinderbücher

/
/
/
2399 Aufrufe

Spätestens mit dem Ende der Herbstferien rückt er gefühlt plötzlich ein großes Stück näher: Der Beginn der Adventszeit.
In Supermärkten lassen Spekulatius, Zimtsterne und Adventskalender keinen Zweifel mehr daran, dass es höchste Zeit wird, sich mit der kommenden Weihnachtszeit zu beschäftigen.
Zumindest, wenn man in einem Blog rechtzeitig einige weihnachtliche Bücher für Kinder vorstellen möchte!

Nun ist heute gerade mal der 3. November. Bis zum 1. Advent und erst recht bis zum Weihnachtsfest dauert es noch viele Wochen!

Warum also diesmal so früh?
Ganz einfach und aus gutem Grund: Weil sich dieses Mal (fast) alles um Adventskalender-Geschichten drehen wird!
Bücher also, die aus 24 Geschichten bestehen, für jeden Tag vom 1. Dezember bis zum Heiligen Abend eine.

Auch wenn die vorgestellten Bücher durchweg für Kinder zu empfehlen sind, die eigentlich auch schon selber lesen können, sind sie allesamt auch zum Vorlesen prädestiniert!
Einerseits sind sie spannend und das gemeinsame Rätseln, wie es weiter geht im Buch, wird sicherlich schnell zum gerne gepflegten Familien-Adventsritual.
Andererseits ist das gemeinsame Lesen und Zuhören einfach eine schöne, weil kalorienfreie und gesellige Angelegenheit in einer Zeit, die mit ihre langen dunklen Abende zum gemütlichen Vorlesen bei Plätzchenduft und Kerzenschein einlädt!

Damit unsere Weihnachtsbüchervorstellung aber nicht schon vorm Advent endet, gibt es noch ein Weihnachtsbuch als „i-Tüpfelchen“ obendrein, ebenfalls jedoch früh genug, dass die Zeit vor Weihnachten zum Kaufen und (Vor)Lesen noch locker ausreichen dürfte, sofern unser Tipp auf Interesse stößt.

Folgende Adventskalenderbücher werden an den folgenden Freitagen ein Thema sein – hier jeweils mit ganz kurzer Inhaltsangabe zum Schon-mal-neugierig-werden!

Freitag, 6.11.2015
Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke – Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln“ von Autor Jo Pestum

Den Auftakt macht in diesem Jahr eine „runde“, kurzweilige, weihnachtliche und natürlich dem Titel entsprechend spannende Geschichte, die sich ideal für kleine Krimi-Freunde ab circa 8 Jahren zum Vorlesen eignet; für Lesegeübte zum Selberlesen spätestens mit den empfohlenen 10 Jahren:

Die diebische „Weihnachtswichtelbande“ macht in dieser Schlagzeilen und die zwei Jungs Till und Rufus nehmen sich vor, diesen Fall zu lösen. Was sie dabei nicht ahnen:
Der Fall hält mehr als eine große Überraschung für sie bereit, die Dinge werden eine noch unerwartete Wendung nehmen und ihre detektivischen Spürnasen werden mehr als einmal gefordert sein, bevor endlich ein friedliches, fröhliches Weihnachtsfest beginnen kann!

Am Ende eines Kapitels wird jeweils eine Frage gestellt, die zum Grübeln über den Fortgang der Geschichte auffordert. Viel Gesprächsstoff beim gemeinsamen Spekulieren also garantiert!
Mehr zum Inhalt und rund ums Buch gibt es bereits am kommenden Freitag!

Freitag, 13.11.2015
Weiter geht es eine Woche später mit einer Weihnachtsgeschichte, die ebenfalls dazu einlädt, die Ohren beim Vorgelesen-Bekommen genau aufzusperren, denn dann lassen sich in deren Verlauf bereits erste eindeutige Indizien entdecken, die darauf hinweisen, wer für für die rätselhafte „Verschwörung auf dem Weihnachtsmarkt“ – so der Titel des 200 Seiten starken Buchs von Autor Stefan Wilfert – verantwortlich ist, lange bevor die ganze Wahrheit – natürlich erst ganz am Ende des Buchs – ans Licht kommt!

Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln“, der mit herrlichem Witz, einer ordentlichen Portion Spannung und sehr großer Kreativität überzeugt und Kinder ab etwa 8 Jahren (dazu auch gerne vorlesende Eltern…) die Weihnachtszeit über in Atem halten wird.

Freitag, 20.11.2015
S.O.S. Weihnachtsmann in Not“ von Henriette Wich
Auf diesen 160 Seiten Rätselspaß zu einem wahren Schnäppchen-Preis der Sonderausgabe dieses Buchs kommen auch jüngere Ratefüchse 24 Tage lang bis Weihnachten voll auf ihre Kosten.

So viel sei zum Inhalt verraten: Dem Weihnachtsmann sind durch eine „Verkettung unglücklicher Umstände“ – wie es immer so schön heißt – kurz vor dem Weihnachtstag die Geschenke vom Schlitten gefallen.
Die Aufgabe für kleine Leseratten und Vorlese-Zuhörer lautet natürlich: Hilf dem Weihnachtsmann, sie allesamt pünktlich bis zur Bescherung wieder aufzuspüren!
Eine turbulente Reise für den Weihnachtsmann, seine hilfsbereiten Begleiter und alle, die dieser Geschichte gebannt lauschen werden, beginnt!

Das liebevoll illustrierte Buch für Kinder ab etwa 8 Jahren (darunter dürfte es kein Problem sein, der Geschichte zu folgen, nur die Rätsel werden vermutlich noch nicht allesamt lösbar sein!) macht einfach Spaß und ist ein rundum niedlicher Augenschmaus!

Freitag, 27.11.15
Ein Weihnachtsmann zu viel“ von Autor Wolfram Hänel

Auch in dieser Geschichte geht es doch verflixt noch mal nicht mit rechten Dingen zu!
Kaum hat die Mutter von Milli, der eigentlich Edgar heißt, in der Vorweihnachtszeit eine Arbeitsstelle in einem Geschäft für exklusive Schreib- und hochwertige Lederwaren angenommen, passieren ausgerechnet immer während ihrer Dienstzeit rätselhafte Diebstähle.
Mal ist es ein entwendeter Füllfederhalter, mal ein geklauter luxuriöser Gürtel, der Millis Mutter um ihren Job bangen lässt.
Für Milli ist es natürlich Ehrensache, dass er sich zusammen mit seiner Freundin Eva-Lotte – genannt „Panik“ – dieses Falls annimmt.

In allerbester Krimi-Manier dreht sich das Verdächtigen-Karussell 200 Seiten lang stetig und immer schneller. Bis zum Ende bleibt es spannend: Wer ist denn nun der Dieb? Oder die Diebin? Oder die Diebe?
Lies morgen weiter“ – heißt es stets am Kapitelende.
Eine Aufforderung, der kleine Spürnasen ab etwa 10 Jahren 23 Abende lang garantiert gerne nachkommen werden, bevor am 24. noch eine „Zusatzaufgabe“ auf kreative Köpfe wartet.

Freitag, 4.12.15
Fröhliche Weihnachten, liebes Christkind!“ von Christine Nöstlinger setzt den feierlichen Schlusspunkt in unserer diesjährigen kleinen Weihnachtsbücher-Reihe.
Und passend zur ersten Adventswoche wird es hier so richtig besinnlich!

Die Autorin versetzt große und kleine Leser mit Advents- und Weihnachts-Geschichten, die das Leben schreibt, zurück in eine längst vergangene Zeit, und lädt mit wunderbaren kleinen Gedichten zum Schmunzeln, aber auch zum kritischen Betrachten „moderner Weihnachtsgepflogenheiten“, allzu häufig bestimmt von Hektik und Kommerz, ein.
Mit diesen Erzählungen, die bezaubern, die ans Herz gehen, die ein wohlig-warmes Weihnachtsgefühl im Bauch erzeugen und die einen irgendwie näher zusammen rücken lassen, ist beim Vorlesen heimelige Weihnachtsstimmung garantiert.

Auch dieses Buch mit seinen 128 Seiten eignet sich ideal für Kinder im vielleicht schon etwas fortgeschrittenen Grundschulalter – also ab etwa 8 Jahren – als Vorlese-Lektüre.
_________________________

Hier noch eine Zusammenstellung unserer weihnachtlichen Buch-Empfehlungen der letzten Jahre – OHNE GEWÄHR dafür, dass die Bücher noch neu/so wie beschrieben/in der erwähnten Auflage/zu diesem Preis/unter der genannten ISBN erhältlich sind, sind die ältesten unserer Büchertipps doch tatsächlich schon 7 Jahre alt!

Ab etwa 3 Jahren
„Advent in Kulleborg“ von Katia Simon und Sonja Rörig
„Kleiner Stern ganz groß” von Elisabeth Vollmer und Nina Dulleck

Ab etwa 4 Jahren
„12 Geschenke für den Weihnachtsmann” von Mauri und Tarja Kunnas
„In 24 Tagen ist Weihnachten” von Erwin Grosche
„Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch” von Sven Nordqvist
„Wo der Weihnachtsmann wohnt“ von Mauri Kunnas
„Zauberspuk beim Weihnachtsmann” von Mauri und Tarja Kunnas
„Holly und Ivy“ von Margaret Rumer Godden und Maren Briswalter

Ab etwa 6 Jahren
„Alles ganz wunderbar weihnachtlich” von Kirsten Boie
„Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann” von Ingo Siegner
“Die Adventsbande” von Matthias Morgenroth
„Hase und Holunderbär. Das wunderbare Weihnachtsfest” von Walko
„Hilfe, die Herdmanns kommen” von Barbara Robinson
„Mein 24. Dezember” von Achim Bröger
„Millie feiert Weihnachten” von Dagmar Chidolue
„Olaf, der Elch” von Volker Kriegel
„Schnüpperle – 24 Geschichten zur Weihnachtszeit“ von Barbara Bartos-Höppner
„Weihnachten im Möwenweg“ von Kirsten Boie
„Max im Schnee“ von Jan Weiler

Ab etwa 8 Jahren
„Alle Jahre Widder“ von Martin Klein
„Winterspaß mit der Chaosfamilie“ von Elisabeth Zöller
„Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke
„Der Tag, an dem Weihnachten verschwand“ von Anna Herzog
„Wer hustet da im Weihnachtsbaum?“ von Sabine Ludwig

Ab etwa 10 Jahren
„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens
„Weihnachten mit lila Lametta“ von Sabine Ludwig

Ab etwa 12 Jahren
„Die Nacht, in der meine Schwester den Weihnachtsmann entführte” von Zoran Drvenkar

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

  1. Hallo,
    ich finde es gut, dass du „so zeitig“ die Bücher vorstellen möchtest. Vielleicht ist ja ein Weihnachtsgeschenk für meine Tochter dabei. Letztes Jahr zur Weihnachtszeit haben wir die Bücher „Max im Schnee“ und „Olaf, der Elch” gelesen. War sehr lustig, kann ich nur weiterempfehlen für kleine Leseratten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text