img

Umstandsmode im Frühjahr und Sommer 2014: Dauerbrenner und Comebacks, farbenfroh und feminin

/
/
/
756 Aufrufe

webtipp_ts_5Modetrends kommen und gehen. Manche begeistern, bei anderen ist man froh, wenn sie vorüber sind. Mehr als vermutlich je zuvor erlaubt trendbewusste Umstandsmode auch Frauen mit Babybauch, sich modisch up to date zu präsentieren.

Aber was ist angesagt in diesem Frühjahr und dem nahenden Sommer?

Zehn wichtige Modetrends diesen Jahres sind sicherlich die folgenden, die sich allesamt auch in der aktuellen Umstandsmode wiederfinden lassen, wie beispielsweise im Onlineshop Ambellis sehr schön zu sehen ist:

1 Jeggings

Kaum ein Kleidungsstück ist so flexibel und himmlisch bequem wie eine Leggings.

Nachdem sie lange Zeit ein modisches Schattendasein führte, hat sie sich vor einigen Jahren ihren festen Platz in der Modewelt zurückerobert und ist momentan nicht mehr wegzudenken.

Sehr beliebt derzeit die Variante „Jeggings“, ein stylischer Mix aus Jeans und Leggings.

Ihr elastisches Gewebe macht alles mit, engt den wachsenden Babybauch nicht ein und lässt schöne Beine bestens zur Geltung kommen.

Kein Wunder also, dass die Jeggings als vielseitig kombinierbares Basic ein Lieblingsstück vieler schwangerer Frauen ist!

2 Jeans von Kopf bis Fuß

Während Jeans an den Beinen nie aus der Mode kamen, schienen Oberteile im Jeans-Style lange von der Bildfläche verschwunden zu sein.

Jetzt sind sie wieder da: Jeansblusen, Jeanskleider und Jeanstuniken verpacken den Babybauch leger und trendbewusst.

Wozu Jeansoberteile kombiniert werden? Zur Jeans!

Ob Jeansrock, Jeanshose oder Jeansshort: Ideal ist, wenn das kombinierte Jeans-Unterteil einen – deutlich – dunkleren Ton als das Oberteil aufweist.

3 Blumen, soweit das Auge reicht

Großflächige Blumenmuster liegen im Trend, sorgen selbst bei Regenwetter für Sommerstimmung und lassen sich mit schlichten Kleidungsstücken zu einem Style kombinieren, der einen morgens fröhlich und gutgelaunt in den Tag starten lässt.

4 Marine Look

Ringel in Rot oder Blau und Weiß, T-Shirts, auf denen ein Anker prangt – bei diesem Anblick schweifen die Gedanken doch gleich in Richtung Strand und Meer!

Maritim ist zeitlos und immer sommertauglich, nicht nur im Urlaub an der See.

In Kombination mit einer schlichten – beispielsweise weißen oder dunkelblauen – Shorts oder Hose ist man während der Schwangerschaft zu vielen Anlässen allerbestens gekleidet.

5 Rock statt Hose

Umstandskleidung soll vor allem eins sein: Wohlfühlkleidung.

Wenn der Bauch runder, der Gang schwerfälliger wird, ist Kleidung gefragt, die nicht einengt, nicht zu knapp, nicht zu kurz ist, die man nicht ständig zurecht ziehen und zupfen muss.

Sehr entgegenkommen dürfte allen schwangeren Frauen, die gerne öfter einmal einen Rock als Alternative zur Hose wählen, die derzeitige Rockmode.

Nicht Mini, nicht Maxi – die Rocklänge bewegt sich derzeit rund ums Knie und die Auswahl an Röcken für jeden Anlass ist riesengroß.

Verspielte Muster für warme Sommertage sind darunter ebenso zu finden wie der klassische Pencil Skirt fürs Büro.

Eine bunte Vielfalt unterschiedlichster Farben, Materialien und Schnitte macht es einfach, zu jeder Gelegenheit perfekt gekleidet im Rock unterwegs zu sein.

6 Message Shirts

Ein Baby im Bauch zu tragen, das ist Liebe und Magie.

T-Shirts mit entsprechenden Message-Prints unterstreichen diese Botschaft und schaffen spielend leicht einen lässigen, alltagstauglichen und dabei ganz persönlichen Look.

7 Fließende Formen

Hauteng hat bei vielen Frauen während der Schwangerschaft Pause.

Gut, dass derzeit auch figurumspielende, sehr feminine Schnitte angesagt sind, die weibliche Formen erstklassig zur Geltung bringen und dabei optisch das eine oder andere Schwangerschaftspfund wegzumogeln vermögen.

Weich fallende Strickjacken, luftige Kleider, die der Silhouette schmeicheln, die beliebten Tuniken, die dem wachsenden Babybauch viel Freiraum lassen, oder Wohlfühlhosen mit lockerem Schnitt und geradem Bein sorgen für Wohlbefinden und bieten das sichere Gefühl, stets rundherum gut auszusehen.

8 Schwarzweiß und Grau

Ganz in Schwarz und Weiß unterwegs, das ist zeitlos und kann alles von sehr sportlich bis sehr elegant sein.

Wer während der Schwangerschaft auf Basics in diese beiden unbunten Farben setzt, wird vermutlich niemals Probleme bei der Zusammenstellung immer neuer Outfits haben.

Gar nicht als graue Maus, sondern trendbewusst ist man in der Mischung aus beiden unterwegs: Grau. Einer der Farbtöne, der in der Tat nicht jeder Frau perfekt zu Gesicht steht und dem oft der Ruf des Blassmachers vorauseilt.

Wer gut und gerne Grautöne tragen kann, macht mit den verschiedenen Grau-Nuancen in diesem Frühjahr und Sommer jedoch nichts verkehrt!

9 Shorts

Nicht nur die Jeansbluse erlebt ein modisches Comeback, auch die Shorts ist wieder da!

Ob in bunten Trendfarben von Gelb bis Mintgrün oder auch in farblich eher neutraler Variante gehört sie in der diesjährigen warmen Saison in jeden Kleiderschrank.

10 Trendfarben 2014

Zu guter Letzt ein Blick auf Farben, die in diesem Frühling und Sommer das Potential zur echten Trendfarbe haben.

Unter anderem darunter vertreten ist ein gedecktes, nicht zu knalliges Orange mit einem ordentlichen Stich in Richtung Rosa. Ebenso angesagt sind ein strahlendes, leuchtendes Blau, ein kräftiges Lila, ein warmes Blaugrün und Gelb in all seinen Nuancen.

(Visited 45 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text