Warum heißt Silvester eigentlich Silvester?

/
/
/
3333 Aufrufe

Der Name „Silvester“ für den letzten Tag des Jahres geht auf einen Heiligen zurück, nämlich auf Silvester I., geboren im 3. Jahrhundert in Rom und später Papst von 314 bis zum seinem Tod am 31. Dezember im Jahre 335.
Der heilige Silvester gilt als Patron für reiche Ernte, der Haustiere und für ein gutes, neues Jahr und sein Name bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt „Waldmensch“ (von lat. silva = der Wald).

Dass sein Todestag auf den letzten Tag unseres Kalenders fällt, ergab sich allerdings erst viel später. Erst mit Einführung des Gregorianischen Kalenders im 16. Jahrhundert fiel der Jahresbeginn jedes Jahr aufs Neue auf den 1. Januar und der 31. Dezember wurde damit zum letzten Tag im Kalenderjahr.

Da der 31. Dezember in der römisch-katholischen Kirche als Todestag von Silvester I. gilt, wurde er zum Namenstag von „Silvester“.

Wer mehr über das Leben von Silvester erfahren möchte, wird u. a. auf folgenden Internetseiten fündig:

Silvester im Ökumenischen Heiligenlexikon

Silvester bei Religion ORF

Nach so viel Theorie wünschen wir nun viel Spaß mit Feuerwerk und Bleigießen, den alljährlichen Silvester-Klassikern im Fernsehen und beim Schmieden vieler guter Vorsätze!

Einen „Guten Rutsch“ ins Jahr 2009!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren ist gesperrt

It is main inner container footer text