img

Wenn draußen alles grau und grau ist: So bieten Sie dem düsteren November die Stirn!

/
/
/
1403 Aufrufe

Wie schön ist es doch im Sommer, wenn die Sonne bereits hoch vom Himmel lacht, wenn frühmorgens der Wecker klingelt?
Und wie schwer fällt es im Gegensatz dazu, sich aus den warmen Federn zu erheben, wenn dabei draußen nur die Straßenbeleuchtung für Licht sorgt, wenn die Temperaturen nach dickem Pullover rufen und womöglich Regentropfen an die Fensterscheibe klatschen?

So ist der November halt: Das bunte Herbstlaub ist nun (fast) passé, Bäume stehen düster und kahl im frischen Herbstwind und der Glanz des Advents lässt noch ein Weilchen auf sich warten.

Bevor deswegen daheim schlechte Stimmung aufkommt, sollte die Devise lauten, selbst für ein wenig mehr Farbe und Fröhlichkeit im Alltag zu sorgen und so dem Herbstblues zu entgehen!

Unsere 5 Ideen für Familien:

Kleines Herbstblatt 1 Große und kleine Künstler am Werk
Farben sind mitentscheidend für die Stimmung – für die eines Raums und auch für die ganz persönliche.
Und mit nichts bringt man schneller und zuverlässiger die sprichwörtliche Farbe ins Leben als eben mit Farben, die mit Hilfe von Rolle oder Pinsel an Ort und Stelle gebracht werden.

Kleine Kinder haben in der Regel viel Freude daran, Leinwände mit Fingerfarbe zu bemalen. Die individuellen Kunstwerke werden auf schlichten Wänden später farbenfrohe Akzente setzen und echte Hingucker sein.
Wer selbst aktiv werden möchte und sich dafür vielleicht sogar schon etwas größere Kinder mit ins Boot holen kann, streicht eventuell gleich eine ganze Wand in Sonnengelb (= hell, sonnig, belebend), Herbstorange (= fröhlich, lebhaft, gesellig) oder warmem Rot (= warm, heimelig, sinnlich)?

Sie möchten am Erscheinungsbild Ihrer Wohnräume lieber nichts verändern? Dann malen Sie doch alle zusammen auf Papier. Ausmalbücher für Erwachsene liegen voll im Trend und viele Kinder beschäftigen sich ohnehin gern mit Mandala und Co. .

Kleines Herbstblatt 2 Spiele und Puzzles
Gemeinsam zu spielen macht Spaß, ist gesellig und vertreibt schwerfällige Novemberstimmung. Puzzeln ist die gemeisame Annahme einer Herausforderung, lässt ins Gespräch kommen und schließlich miteinander als Familie das anvisierte Ziel erreichen.
Durchforsten Sie Ihren Spiel- und Puzzleschrank nach besonders bunten Exemplaren, die Farbe auf den Tisch bringen und schon beim Auspacken Fröhlichkeit verbreiten.

Kleines Herbstblatt 3 Bunter Genuss für Gaumen und Augen
Apropos Tisch: Spielen und Puzzeln lässt einen allzu schnell die Zeit vergessen, vor allem, wenn es ohnehin den ganzen Tag nicht wirklich hell zu werden scheint.
Und plötzlich meldet sich ein kollektives Magenknurren, dem abgeholfen werden muss?
Setzen Sie auf leichte Kost, die allein schon durch ihre farbenfrohe Vielfalt zum Zugreifen einlädt:
Eine bunte Gemüsesuppe wärmt an einem kalten Tag und ist im großen Topf im Nu zubereitet, wenn vorher alle beim „Schnippeln“ mit anfassen.
Und das Dessert? Ein kunterbunter, frischer Obstsalat passt keinesfalls nur in den Sommer, sondern liefert rund ums Jahr eine ordentliche Portion Vitamine.

Kleines Herbstblatt 4 Kleine Farbtupfer im ganzen Haus
Oft bedarf es weder viel Aufwands noch großer Ausgaben, um im Nu einige farbenfrohe Akzente in der Wohnung zu setzen.
LED-Kerzen, die die Farben wechseln können, faszinieren Kinder (und Erwachsene…) und schaffen Gemütlichkeit, wenn es draußen Bindfäden regnet oder die Sonne sich bereits am späten Nachmittag verabschiedet hat.
Ein bunter Blumenstrauß für die Vase findet bestimmt noch ein Plätzchen im Einkaufskörbchen beim Bummel über den Wochenmarkt.
Und die „Zutaten“ für eine schöne Deko in den typischen Herbstfarben lassen sich kostenlos gar beim Sonntagsspaziergang finden: Nüsse, Moos, Kastanien, Zapfen, Rinde, Hagebutten, dazu Blüten aus dem Garten und bunte Blätter werden mit etwas Fantasie und Kreativität zu einem herbstlichen Arrangement, das die Zeit bis zum weihnachtlichen Schmuck überbrückt.

Herbstlaub

 Kleines Herbstblatt 5 Die schönen Seiten des Herbstes bewusst genießen
Vielleicht ist für Sie der warme Sommer mit seinen langen Tagen die schönste Zeit des Jahres?
und Winter hingegen können über lange Zeit mitunter kaum zweistellige Plusgrade auf dem Thermometer bieten und auch die Sonne macht sich rar.
Gerade das macht die Monate zwischen Herbstbeginn und Frühlingsanfang aber eben zu den gemütlichsten des Jahres, in denen es gilt, eben selbst für nötiges Licht und Wärme zu sorgen.

Schönste Anlässe dafür, besonders mit Kindern: Sankt Martin, Nikolaus und Weihnachten. Genießen Sie diese Zeit und die Vorfreude darauf.
Basteln Sie für Sankt Martin Fensterbilder aus Transparentpapier, Herbstkunstwerke aus natürlichen Fundstücken und natürlich Laternen, bei denen der Fantasie – mehr oder weniger Geduld und Ausdauer vorausgesetzt – keine Grenzen gesetzt sind!
Und auch der ist nicht mehr so weit! Girlanden aus glänzender Folie, kleine Engelchen oder Sterne aus Salzteig, die anschließend mit Wasser- oder Acrylfarbe bemalt werden, oder bunte Fensterbilder, die den Blick nach draußen gleich viel freundlicher erscheinen lassen, sind nur drei von vielen Ideen, die mit Kindern einfach und kostengünstig zu realisieren sind.

(Visited 216 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text