img

Wenn Kinder das Inlineskaten als Hobby für sich entdecken

/
/
/
705 Aufrufe

Inlineskaten zählt heutzutage zu jenen Sport- und Bewegungsarten, die sich in jedem Alter großer Beliebtheit erfreuen. Für Kinder ist es mittlerweile genauso selbstverständlich wie Fahrradfahren. Dieses Hobby erfordert jedoch einiges an motorischem und fahrtechnischem Geschick sowie eine hohe Konzentration und gute Koordination.

Das Einstiegsalter hängt von der persönlichen Entwicklung ab

Der Zeitpunkt für den optimalen Beginn ist individuell sehr verschieden. Normalerweise entwickeln Kinder die zum Inlineskaten erforderlichen Fähigkeiten wie zum Beispiel Gleichgewichts- und Bewegungskoordination  sowie Reaktionsschnelligkeit im Alter von drei bis fünf Jahren. Wenn ein Kind selbst Lust zum Inlineskaten hat und es lernen möchte, so sollte man ihm auf jeden Fall ausreichend Zeit lassen, sich mit diesem Sport vertraut zu machen.

Die Qual der Wahl beim Inlineskates-Kauf

Wenn man sich mit Inlineskates für Kinder befasst, so findet man bei den einzelnen Modellen viele gemeinsame Eigenschaften, aber auch diverse Unterschiede. Grundsätzlich sollten bei Inlineskates solche mit Rollen aus Polyurethan (PU) anstelle von Rollen aus Plastik bevorzugt werden. PU-Rollen besitzen nämlich eine merklich bessere Bodenhaftung und vermitteln zudem ein geschmeidigeres Fahrgefühl.

Die Inlineskates sollten darüber hinaus natürlich mit einer Bremse und ebenso mit einer Stütze am Knöchel ausgestattet sein. Dadurch kann das Kind die Skates bei den Fahrübungen leichter kontrollieren und zur gleichen Zeit werden die Gelenke und Bänder vor Überlastungen geschont.

Übung macht den Meister

Beim Inlineskaten ist es wichtig, dass man mit dem Kind in einer sicheren Umgebung und immer mit Schutzausrüstung übt. Mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen lassen sich folgenreiche Unfälle in der Regel verhindern. Wichtig ist natürlich, dass man mit dem Kind immer in einer möglichst gefahrenfreien Umgebung übt. Schließlich können bei diesem Sport beträchtliche Geschwindigkeiten erreicht werden und darum muss man neben dem Fahren auch das Bremsen beherrschen.

Zu den häufigsten Verletzungen beim Inlineskaten gehören aufgeschlagene Knie und Brüche der Handgelenke oder Arme. Zum sicheren Inlineskaten sollte das Kind deshalb neben der Fahrtechnik unbedingt verschiedene Brems- und Sturztechniken kennen und im Notfall ausführen können. Solche Kurse gibt es schon für Kinder ab drei Jahren. Achten Sie darauf, dass ein qualifizierter Sportlehrer den Kurs durchführt und das Training auf das Alter sowie die Entwicklung des Kindes abgestimmt ist.

Schutzkleidung ist Pflicht

Mindestens genauso wichtig wie das technische Training ist die Schutzkleidung. Sie kann verhindern, dass ein Sturz keine schlimmeren Folgen verursacht. Dazu zählen:

  • Ein Helm, der genau auf den Kopf Ihres Kindes eingestellt ist, gut sitzt und den Kopf beim Rückwärtsfallen schützt. Es gibt spezielle Skaterhelme, man kann aber auch einen runden Fahrradhelm nutzen.
  • Gutsitzende Knie- und Ellenbogenschoner, über die man zusätzlich einen Strumpf zieht, da manche Klettverschlüsse ein Verrutschen nicht komplett verhindern.
  • Gutsitzende Handgelenkschoner, die vor Schrammen und Verstauchungen schützen und gleichzeitig die Gefahr von Brüchen verringern.
  • Für eine bessere Sichtbarkeit sollte das Kind obendrein eine reflektierende Kleidung tragen.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit und diverse Erste-Hilfe-Tipps findet man beispielsweise auf der Website der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“.

Nicht vergessen: Beim Inlineskaten gelten Verkehrsregeln

Nach der Straßenverkehrsordnung gelten Inlineskater als Fußgänger und dürfen dementsprechend ausschließlich auf Gehwegen und in Fußgängerzonen fahren. Mansollte an diesen Orten stets Rücksicht auf andere Fußgänger nehmen, besonders auf ältere Menschen, die eventuell nicht mehr so gut hören und so schnell reagieren können. Auf Radwegen ist das Inlineskaten verboten und auf einer Straße ohne Gehweg dürfen sich Inlineskater – wie Fußgänger – nur dem Verkehr entgegen auf der linken Seite und dicht am Straßenrand fortbewegen.

Wenn man sich an diese einfachen Regeln hält und das Inlineskaten mit dem Kind zuvor an einem sicheren Ort mehrmals übt, dann wird dieses Hobby bestimmt ein schöner Freizeitvertreib an der frischen Luft. Darüber hinaus ist es ein perfektes Training für die motorischen Fähigkeiten und für das Balancegefühl.

Bildquellen: © bigstock.com/Kamaz007; bigstock.com/ok_kate; bigstock.com/zzzdim

(Visited 82 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text