img

Den Familien-Alltag richtig organisieren

/
/
/
2865 Aufrufe

webtipp_ts_5Ob eine drei Generationen Familie oder Eltern mit nur einem Kind, ohne Organisation und Planung kann der Alltag kaum funktionieren. Nach wie vor bleibt die meiste Arbeit an der Frau hängen: Mit den Kindern Hausaufgaben machen und genügend Zeit verbringen, das Essen vorbereiten, den Einkauf erledigen, den Haushalt schmeißen sowie viele weitere Aufgaben, die an einem Tag kaum zu schaffen sind. Daneben hat die moderne Frau noch einen Job, in welchem sie ebenfalls konzentriert und organisiert sein muss, dass es dabei oft zu Überforderung kommt, ist verständlich.

Um alle Aufgaben und Tätigkeiten unter einen Hut zu bekommen, bedarf es der Hilfe des Mannes so wie eines guten Managements. Gehören Sie zu Eltern mit nur einem Kind, haben sie es etwas leichter: Einige kurze Absprachen am Frühstückstisch sowohl mit dem Partner als auch mit dem Kind und schon ist alles geregelt. Dabei sollte eine gerechte Aufgabenverteilung erfolgen: Wird das Kind nachmittags von dem Vater aus der Schule abgeholt, können Sie in der Zwischenzeit den Einkauf erledigen und das Essen vorbereiten. Nach dem gemeinsamen Essen könnte Ihr Partner den Abwasch übernehmen, während Sie sich mit dem Kind an die Hausaufgaben setzen. Planen Sie jedoch nicht nur einen Tag. Setzten Sie sich am besten an einem Sonntag in freier Minute mit Ihrem Partner zusammen und legen Sie die ganze Woche fest: Wer an welchem Tag das Kind abholt und einkaufen geht, wann die Wäsche gemacht werden muss, an welchem Tag Sie zusammen Zeit haben aufzuräumen, usw.. Kleine Aufgaben wie zum Beispiel den Müll rausbringen oder schnell die Wohnung durchsaugen, sollten sowohl für Sie als auch für Ihren Partner selbstverständlich sein. Greifen Sie sich gegenseitig unter die Arme, das erleichtert den Alltag. Bei einem guten Management werden Sie merken, dass die Abläufe routinierter werden und schneller erledigt sind, dadurch werden Sie auch viel mehr freie Zeit haben, um gemeinsame Ausflüge oder Film-Abende zu veranstalten.

Gehören Sie zu einer großen Familie, die mit mehreren Generationen unter einem Dach lebt, können Sie dies im positiven Sinne ausnutzen. Neben den bereits genannten Aufgabe-Verteilungen zwischen Ihnen und Ihrem Partner, können Sie auch die Großeltern hinzuziehen. Diese können das Abholen der Kinder aus dem Kindergarten oder der Schule übernehmen und sie zu Hause beaufsichtigen, während Sie mit dem Kochen beschäftigt sind. Auch zum Spielplatz können Ihre Kinder von den Großeltern begleitet werden, sodass Sie genügend Zeit haben, um das Haus aufzuräumen oder andere Dinge zu erledigen.

Sind die mit Ihnen zusammenlebende Eltern oder Schwiegereltern, bzw. einer davon, pflegebedürftig, kann dies eine weitere Belastung für Sie bedeuten. Neben Ihrem Job, den Kindern und der Haushaltführung, werden Sie wohl kaum genügend Zeit haben sich im nötigen Maße um den Pflegebedürftigen zu kümmern. Eine Pflegekraft kann in solch einem Fall eine große Hilfe sein. Auf http://www.curando-pflege.de/ bekommen Sie weitere Informationen.

Auch wenn Sie mehrere Kinder haben und alleinerziehend sind, kann eine gute Organisation für Entlastung sorgen. Planen Sie zusammen mit den Kindern den gesamten Tagesablauf. Die älteren können die jüngeren aus dem Kindergarten oder Schule abholen und zu Hause für alle das am Vortag vorgekochte Essen warm machen. Verteilen Sie auch kleine Aufgaben wie mit dem Hund spazieren, die Spülmaschine ein- und ausräumen unter den Kindern. Diese werden sich freuen mehr Verantwortung übernehmen zu können und Sie haben mehr Zeit für andere Aufgaben.

Dies sind nur einige Anregungen für die Organisation und Planung Ihres Alltages. Letztendlich hängt das Management von der größe der Familie sowie mit den damit verbundenen Aufgaben ab und unterscheidet sich von Familie zu Familie.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text