Ein bunter und leckerer Klassiker auf dem Teller: Rezept für Erbsen und Möhren

/
/
/
5060 Aufrufe

Wo es kürzlich an dieser Stelle ein Rezept für Frikadellen gab, hier noch eine Beilage, die nach Meinung der abc-mama exzellent dazu passt: Erbsen und Möhren.
Auch wenn Gemüse allgemein nicht hoch im Kurs bei den eigenen Kindern steht, ist zumindest meist diese farbenfrohe Mischung gern genommen.

Eher süß statt bitter, weich, nicht faserig und mundgerecht sind Erbsen und Möhren eine kindgerechte Beilage auf dem Teller, die sich schnell, einfach und günstig zubereiten lässt.

Hier das erprobte Rezept der abc-mama:

Man nehme:

  • Erbsen und Möhren (der Einfachheit halber entweder eine große Dose (850 ml) oder die entsprechende Menge frischer Möhren und tiefgekühlter Erbsen, zusammen ca. 500 g bis 550 g)
  • 250 ml Gemüsebrühe (einen halben Brühwürfel in 250 ml heißem Wasser auflösen) / bei Verwendung von frischem Gemüse einen 3/4 Brühwürfel in 375 ml heißem Wasser auflösen
  • 10 g Butter
  • einige Esslöffel Milch
  • Salz, Zucker und reichlich Dill (frisch, tiefgekühlt oder getrocknet)
  • Soßenbinder für helle Soßen, alternativ: Speisestärke

Zubereitung:

Die Erbsen und Möhren aus der Dose werden abgeschüttet, dabei einige Esslöffel der Flüssigkeit aufgefangen und zusammen mit den Erbsen und Möhren in einen Topf gefüllt.

Bei Verwendung frischer Möhren werden diese geputzt, fein gewürfelt und zusammen mit den tiefgekühlten Erbsen in einen Topf gegeben.

Zusammen mit der Butter und 250 ml Gemüsebrühe (bei Verwendung frischer/tiefgekühlter Erbsen und Möhren: 375 ml) wird das Gemüse erhitzt, solange, bis das Gemüse heiß (bei frischen Erbsen und Möhren: gar) ist.

Anschließend wird die Milch hinzugefügt und das Ganze mit etwas Salz, einigen Esslöffeln Zucker und reichlich Dill abgeschmeckt.

Zum Schluss wird mit dem Soßenbinder (oder der Speisestärke, die vorher in einer extra Tasse mit etwas Wasser angerührt wurde) die Flüssigkeit im Topf auf die gewünschte Konsistenz gebracht

Erbsen und Möhren passen ideal zu den bereits erwähnten Frikadellen, aber auch zu Schnitzeln und Kartoffeln.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text