Ein riesiger Spaß für Kinder: Geburtstag auf dem Bauernhof

/
/
/
2356 Aufrufe

Der klassische mit Kuchenessen am bunt geschmückten Tisch, Spielen und Schnitzeljagd ist wunderschön! Keine Frage! Es gibt jedoch immer wieder Gründe, die dafür sprechen, den Geburtstag außerhalb der eigenen vier Wände zu begehen.

Eine schöne Variante, die heutzutage vielerorts angeboten wird, ist der „Geburtstag auf dem Bauernhof“.
Diese Form der Kinderparty hat eine Menge zu bieten – vor allem ein stressfreies und entspanntes Geburtstagsvergnügen für Kinder und Eltern gleichermaßen.

Endlich Platz!

Pluspunkt Nummer 1: Die Kinder haben viel „Auslauf“ zum Toben und Spielen auf abwechslungsreichem, autofreiem Gelände. Sicher oft mehr als auf einem Spielplatz oder im eigenen Garten.
Und – am Rande bemerkt – gibt es auch für Leid erprobte Stadteltern und -autofahrer eine kleine Annehmlichkeit: auf einem größeren Gehöft bestimmt keine Parkplatzprobleme, wenn die Kinder mit dem Auto gebracht werden sollen.

Unterhalten ohne Unterhaltungsprogramm

Wann haben die meisten Kinder einmal Gelegenheit, heimische Bauernhoftiere aus der Nähe zu betrachten? Eher selten – wenn überhaupt.
Gucken ist schön, Mit-Anfassen macht natürlich noch mehr Spaß! Auch ansonsten eher arbeitsscheue Kinder werden mit Begeisterung dabei sein, wenn sie alltägliche Arbeiten auf dem Hof verrichten dürfen.
füttern, streicheln und striegeln, Schubkarre schieben, Obst und Gemüse ernten, vielleicht sogar eine Runde Ponyreiten, Kutschefahren oder eine Fahrt im Traktoranhänger – da kann auf die „Klassiker“ wie Eierlauf, Blinde Kuh und Co. getrost verzichtet werden.

Statt dessen werden oft themenbezogene Spiele und Schatzsuchen rund um Natur und Tiere angeboten und/oder andere Highlights wie ein Lagerfeuer, die im Alltag ansonsten schwerlich zu realisieren sind.
Und selbst, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt und Dauerregen bereit hält: in Scheunen und Ställen gibt es sicherlich genug Platz für alle und genug zu tun, so dass die Feier nicht kurzfristig ins Wasser fallen muss.

Lernen mit Freude

Wie sehen Kartoffeln unter der Erde aus? Warum vertragen Tomaten keinen Regen? Was fressen Kühe im Winter?
Bei einer qualifizierten Hofführung gibt es viel zu erkunden, zu entdecken und Spannendes aus dem Leben von Landwirt und Nutzvieh zu lernen.
Garantiert wird es viele Fragen von Kinderseite aus geben, die gestellt und beantwortet werden.

Unkompliziert für alle Beteiligten

Eine aufwändig gedeckte Kaffeetafel? Nicht nötig bei einem Picknick im Grünen, auf dem Heuboden oder zwischen Strohballen unter freiem Himmel.
„Fingerfood“ ist bei Kindern ohnehin beliebt und erspart den Eltern den An- und Abtransport von Tellern und Besteck.

Ein paar mit Namen beschriftete (Mehrweg-)Kunststoffbecher, Servietten, Getränke, Muffins in Papiermanschetten für den Nachmittag und vorbereitete belegte Brötchen zum Abschied, ergänzt mit etwas geschnittener Rohkost, kleinen Würstchen etc. .
Mehr als dies und noch einen Müllbeutel für die Reste, Geschenkpapier und sonstigen Abfall braucht man zur Feier nicht mitzunehmen.
Auf vielen Höfen besteht zudem die Möglichkeit, die Rundum-Verpflegung mit zu buchen.

Fazit: Wenn auch nicht so kostengünstig wie die Feier daheim ist ein Bauernhof-Geburtstag eine erlebnisreiche, spannende und wunderschöne Abwechslung für Kinder jeden Alters, egal, ob sie ansonsten in der Stadt oder eher ländlich aufwachsen.

(Visited 910 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

3 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text