img

Eine kleine Checkliste: Was am Tag der Einschulung unbedingt im Bilde festgehalten werden sollte

/
/
/
1791 Aufrufe

Es gibt diese Tage, die eben nicht Alltag sind, die einen hohen Stellenwert im Leben haben und später einen festen Platz in jeder Familienchronik einnehmen.
Das Kind wird geboren, man feiert seine Taufe
Das sind Tage, die man nie vergisst und an die man die Erinnerung für sich und vor allem auch fürs Kind in gemachten Bildern wach und lebendig halten möchte.

Es dauert unterm Strich nur wenige Minuten, an einem solchen Tag immer mal wieder auf den Auslöser der Kamera zu drücken und auf diese einfache Art und Weise Momente zu dokumentieren, die so garantiert nie wieder kommen werden.

Die Fotos von solchen Ereignissen werden später garantiert noch oft angeschaut, denn sie sind häufig auch Sinnbild für den Beginn eines neues Lebensabschnitts, zum Beispiel den Beginn des Kindergartenalters (diese Jahre werden in Erinnerung bleiben mit Assoziationen wie Heimeligkeit, Geborgenheit, Bastelstunden…) und schließlich den Start in die Grundschulzeit.
Während der darauf folgenden Jahre werden aus kleinen Persönlichkeiten „Halbstarke“, die spätestens mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule schon ziemlich genau wissen, wo es langgeht.
Und hätte man keine „Vorher-Nachher-Fotos“ dieser Zeit, könnte man kaum glauben, wie sehr sich quasi unbemerkt vor den eigenen Augen das eigene Kind währenddessen verändert hat.

Kurz und gut: Es lohnt sich immer, die Kamera an solchen Tagen parat zu haben. Und da Erlebnisse wie die Einschulung mitsamt des ganzen „Drumherums“ im wahrsten Sinne des Wortes einmalig sind, sollte bei der „Dokumentation“ nichts vergessen werden!
Oft sind es später nämlich gerade die kleinen, aber feinen Details, die es auf Fotos zu entdecken gilt und die so viel über ein besonderes Ereignis zu erzählen vermögen:

Fotos von der Schultüte
Die Schultüte kann gekauft sein, sie kann aber auch einzigartiges Produkt einer aufwändigen Bastelprozedur sein.
Wie auch immer wird sie sicherlich reich und liebevoll für den/die kleine/n Schulstarter/in gefüllt sein, wenn zum Tag der Einschulung der Weg zur Grundschule angetreten wird.
Machen Sie idealerweise vorher ein Foto von der Schultüte, solange diese sich noch im Bestzustand befindet.
Nach der Einschulung wird die Gelegenheit sicherlich vertan sein, denn nach einem langen Einschulungstag wird die Schultüte mit großer Wahrscheinlichkeit anders aussehen: Krepppapier gerissen, Ecken abgeknickt, mitgenommen vom Knautschen im Arm und vom Plündern, wenn es nicht schnell genug gehen konnte, den heißersehnten Inhalt endlich ans Tageslicht zu befördern.
Dank eines schönen, rechtzeitig geschossenen Fotos verblasst die Erinnerung an dieses besondere Stück auch dann nicht, wenn die Schultüte eines Tages längst entsorgt ist.

Fotos mit der Schultüte
Garantiert später gerne angesehen oder auch noch einmal benötigt (beispielsweise für ein Abschluss-Album der Grundschulklasse): Ein Foto vom Kind mit seiner Schultüte im Arm.
Schier ein Klassiker, der im Verwandtenkreis gefragt sein und durch viele Hände gehen wird.
Klingt vielleicht banal und selbstverständlich, daran zu denken, jedoch kann der richtige Moment für ein Foto in der morgendlichen Hektik des Aufbruchs und vor dem großen Auspacken nach der Rückkehr nach Hause durchaus schnell versäumt sein.

Fotos vom Schultüten-Inhalt
Vermutlich wird das Kind seine vielen kleinen oder größeren Schätze ohnehin weitläufig vor sich ausbreiten und bewundern. Halten Sie für diesen Moment die Kamera parat!

Fotos mit den besten Freunden
Wie schön ist es zu sehen, wie die einst so lieben Kleinen alle größer werden!
Manche Kinder kennen sich bereits aus der Krabbelgruppe oder gar noch länger, haben vielleicht im Kindergarten (vorläufig) ewige Freundschaft geschlossen, Geburtstage miteinander gefeiert – und stehen nun startklar für einen neuen Lebensabschnitt Seite an Seite mit ihren Schultüten im Arm auf dem großen Schulhof.
Keine Frage, dass auch dieser Schritt auf dem gemeinsamen Weg mindestens ein Foto wert ist!

Fotos mit Geschwistern, Eltern, Großeltern und anderen Mit-Feiernden
An so einem Tag macht Ihr Kind sicherlich gerne die Runde und lässt sich nicht nur mit der gesamten Familie auf einem Gruppenfoto im Bilde festhalten, sondern auch einzeln mit allen, die ihm am Herzen liegen und denen es umgekehrt natürlich auch am Herzen liegt.
Solche Fotos schaffen gemeinsame Erinnerungen, helfen später, Momente wieder lebendig werden zu lassen, die im zarten Einschulungsalter sonst noch mit Sicherheit im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten würden, und sind überdies ideale Geschenke fürs kommende Weihnachtsfest!

Die kleinen Details
Sie sind Randerscheinungen, die dem Kind am Tag der Einschulung aber vielleicht sehr wichtig sind, andererseits langfristig keinen so hohen Stellenwert besitzen, dass sie nicht doch wieder vergessen werden würden:
Der erste Sitzplatz des Kindes in der Klasse.
Das „Herzlich willkommen“-Schild für die neuen Erstklässler am Schultor oder der entsprechende Gruß der Lehrerin an der Klassentafel.
Das Klassenmaskottchen aus Stoff, das mit ihr zusammen die Kinder begrüßt.
Das handgemalte Namensschild.
Das Arbeitsblatt mit der ersten „echten“ Hausaufgabe im Leben des Kindes.

Halten Sie ebenso das Gesichts Ihres Kindes fest, wenn es mit erwartungsfrohen Augen der Ansprache der Rektorin lauscht und wenn es schließlich am Ende seines ersten Schultags – einem hoffentlich wunderbaren Sommertag! – erschöpft, aber glücklich und voller Freude auf den nächsten Schultag ins Bett geplumpst ist!

(Visited 220 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

  1. Ein nachträgliches Danke für die Checkliste
    Dieses Wochenende wurde nämlich meine Kleine eingeschult und ich hab beim Fotografieren tatsächlich an die Liste und ihre einzelnen Punkte denken müssen. Das hat mir eine gute Orientierung gegeben, was ich als Fotografier-Muffel im Minimum für die Ewigkeit festhalten sollte. Das heißt, es gibt jetzt viele schöne Fotos von der stolzen Schulanfängerin mit Verwandten, Bekannten, Freunden und natürlich auch von der selbst gebastelten Einhorn-Zuckertüte, die mit viel Spielzeug, ein paar Schulutensilien und natürlich Schokolade gefüllt war 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text