img

Frisch gebastelt: Ein Adventskalender für kleine Fußballfans

/
/
/
2578 Aufrufe

Ganz sicher gibt es viele Jungen und Mädchen, für die Fußball das Allergrößte ist!
Egal zu welcher Jahreszeit: alles dreht sich bei ihnen um das Spiel mit dem schwarzweißen Ball – und ein Adventskalender ganz im Zeichen des Fußballs kommt daher garantiert gut an.

Die abc-mama wollte kleine Fußballerherzen höher schlagen lassen, hat sich Gedanken gemacht, eingekauft und drauf los gebastelt.

Die wichtigste Frage davor: Wie sollte ein Fußball-Adventskalender aussehen?
Natürlich: Grün wie der Rasen und schwarzweiß wie der Ball muss er sein.

Einen kleinen Ausschnitt der Ergebnisses gibt es weiter unten zu sehen.

Hier zunächst das verwendete Material…

  • 24 Partytüten mit Motiv „Fußball“ (Spielzeugladen, Bastelbedarf; alternativ weiße Tüten, auf die Fußballmotive geklebt werden)
  • 1 Tannengirlande aus Kunststoff, mindestens 1,5 m lang, besser länger
  • 24 Holzwäscheklammern, grüne Farbe und einen Filzstift zum Beschriften oder alternativ 24 „Adventsklammern“ aus Holz, die bereits mit Zahlen von 1 bis 24 versehen sind
  • Grüne Weihnachtskugeln (in verschiedenen Größen und Dekoren)
  • Grüner Metalldraht aus dem Bastelbedarf
  • Und natürlich: Süßes und/oder Spielzeug zum Befüllen
  • Schere, Klebestreifen
  • Eine dünne Kordel (etwas länger als die Tannengirlande)

… und eine kurze Bastelanleitung:

Gegebenenfalls werden die Wäscheklammern zunächst mit grüner Farbe (Wasser-, Wandfarbe, Acrylfarbe oder Bastellack) angemalt. Nach dem Trocknen können sie mittels eines Filzstifts mit den Zahlen 1 bis 24 versehen werden.

Schlicht weiße (Papier)Tüten werden mit Fußballmotiven versehen. Dafür kann beispielsweise ein Bild von einem Fußball 24 Mal in passender Grüße ausgedruckt, ausgeschnitten und auf die Tüten geklebt werden.

Die Tüten werden mit ihrem jeweiligen Inhalt befüllt und mit den Wäscheklammern verschlossen.
Da es bei 24 Tüten auf der Girlande recht schnell eng wird, sollten die Tüten nach dem Befüllen und vor dem Verschließen durch Umschlagen der Kanten nach hinten so klein wie möglich gestaltet werden. Zum Fixieren der so erreichten neuen Form dienen dabei die Klebestreifen.

Eine dünne Kordel, an der später die Tüten mittels Klammern befestigt werden, wird etwas länger als die Tannengirlande zurecht geschnitten.

Am einfachsten gelingt das Aufhängen (alles zusammen – Girlande + befüllte Tüten – ist später doch recht schwer), wenn zunächst die Girlande an der gewünschten Position – zum Beispiel entlang der Wand im Kinderzimmer – angebracht wird.

Mittels des Drahts wird nun die Kordel entlang der Girlande befestigt und besonders an den Enden gut verknotet. Schließlich wird sie später einiges an Gewicht von Süßigkeiten und Co. tragen müssen!

Bevor die fertige Girlande mit den Kugeln – ebenfalls einzeln befestigt mit dem grünen Deko-Draht – geschmückt wird, werden die Tüten gleichmäßig mit Hilfe der Wäscheklammern entlang der Kordel aufgehängt.

Sieht das Ganze danach noch etwas „kahl“ aus, weil die Tüten zu wuchtig im Gegensatz zur Tannengirlande geraten sind, kann das „falsche“ Grün durch ein paar echte Zweige von Nadelhölzern ergänzt werden, die ebenfalls einfach mit dem Draht locker befestigt werden.

Adventskalender

Fertig! Nun heißt es nur noch Warten auf den 1. Dezember!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

3 Kommentare

  1. Ich bin immer wieder begeistert von Alternativen zu den „schnöden“ und mitunter stark überteuerten 08/15 Kalendern aus dem Supermarkt.
    Dieser Fußballer-Kalender eignet sich übrigens nicht nur für Kinder, auch „große Jungs“ haben sicher ihre Freude daran 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text