img

Frühjahrsmode 2017: Der Frühling wird farbenfroh! – Teil 1

/
/
/
1311 Aufrufe

Ostern mit Kindern?
Das ist Vorfreude, Spannung, Familie – und hoffentlich ganz viel Frühlingserwachen in Grün und Bunt statt Aprilwetter Grau in Grau!

Naht dieses Fest, lachen einem aus bunten Werbeanzeigen Oster-Eier aus Schokolade und anderes, das man zu diesem Feiertag verschenkt, entgegen, gerne präsentiert von niedlichen Kindern mit Körbchen am Arm im bezaubernden Kleid oder schicken Sonntags-Outfit, das so richtig Lust macht aufs Frühjahrsshopping!

Doch was ist dieses Jahr angesagt für junge Damen und Herren im Klein- und Kindergartenalter?
Wir haben uns wieder einmal umgeschaut nach Trends und Basics, die den Frühling noch schöner machen!
Den Anfang machen dieses Mal die Mädchen, bevor wir uns übermorgen dem widmen, was den Kleiderschrank für Jungs in diesem Jahr bereichern kann!

Bunt, bunt, bunt
Gleich auf den ersten Blick sind sie in der Kindermode für den Frühling und den kommenden Sommer auszumachen: Die zu den Trendfarben dieses Jahres gekürten Töne.
Flammendes Orange, kräftiges, leuchtendes Dunkelblau und knalliges Pink sind bei Shirts, aber auch Hosen zu sehen, wo im letzten Jahr noch zarte, fruchtige und erdige Töne das Bild zum großen Teil bestimmten.
Daneben ebenfalls sehr angesagt: Ein fröhlicher heller Ton zwischen Hellblau und Türkis, der Lust auf den Sommer macht, sowie ein praktisch universell kombinierbares Mittelblau, das mit anderen starken Farben wunderbar harmoniert und diesen nicht die Show stiehlt.
Wer es dezenter mag, findet zudem viele Basics von der Leggings bis zur Strickjacke in einem zurückhaltenden Farbton, bei dem man sich fragt, ob es noch rosa oder schon beige ist, und der in seiner Zartheit einfach wie gemacht scheint für den Frühling.

Ringel, Blümchen und Fauna
Was Muster und Prints betrifft, geht es auch in diesem Jahr auf Shirts mit langen oder kurzen Ärmeln kaum ohne.
Jedoch: Alles wirkt deutlich dezenter, aufgeräumter und ruhiger als im letzten Jahr.
Glitzernde Motive aus Wendepailletten sind nach wie vor ebenso präsent wie zarte Ringel, verspielte Streublümchen sehr angesagt und Tiermotive nicht wegzudenken, aber alles in allem – wie gesagt – erscheinen Designs in ihrer Farbvielfalt doch deutlich reduzierter und Prints weniger flächig.
Ein Bild, ein Statement, ein Logo: Das war’s häufig.

Hosen? Farbenfroh und sooo bequem!
Je dezenter das Oberteil, desto farbenfroher darf da die Hose sein!
Und in puncto Hosen kann in diesem Jahr wahrlich aus den Vollen geschöpft werden.
Neben der zeitlosen Jeans gibt es eine reiche Fülle von chilligen Leggings und Jeggings, unifarben oder mit filigranen All-over-Mustern und „natürlich“ gerne in den besagten Trendfarben.
Daneben außerdem: Hosen aus lässigem, weichem Sweatshirt-Stoff, die nicht nur bequem sind und den Kleinen viel Bewegungsfreiheit bei jeder Aktivität des Tages lassen, sondern in melierter Ausgabe auch sehr pflegeleicht und wenig empfindlich für typische Spielplatzflecken sind.

Nicht wegzudenken: Die (blaue) Jeans
Was lange vorhergesagt wurde, scheint nun wirklich wahr geworden zu sein: Jeans fallen nicht mehr so hauteng aus, wie dies nun wahrlich viele, viele Jahre lang der Fall war.
Slim fit: ja! Skinny: Durchaus selten geworden.

Neben sehr schlicht daherkommenden Jeans – wieder einmal sehr klassisch in dunklem Blau und typischerweise ohne Applikationen, kräftige Waschungen oder Destroyed-Effekte! – gibt es viele ebenso dezente Modelle in besagten Trendfarben (Zartrosa, helles Orange, Türkis-Blau, Mittelblau, Beigebraun…), die als fröhliche Farbtupfer und/oder vielseitige Basics Lust auf den Frühling machen.

Schick für den Osterhasen!
Wer es an besonderen Festtagen wie dem Ostersonntag sehr klassisch mag, sollte sich die Auswahl angebotener Kleider in diesem Jahr auf keinen Fall entgehen lassen!
Auf wunderbare Art und Weise muten viele Kleidchen in diesem Jahr schlicht-elegant, oft nostalgisch bis beinahe schon konservativ an.
Dezente Muster vermitteln häufig einen sehr charmanten Hauch von „Retro“. Zurückhaltend sind gerne die Farbtöne, wobei die zeitlosen, typischen „Matrosenkleid-Farben“ Weiß und Dunkelblau in diesem Jahr wieder sehr präsent sind.
Süße Stickereien oder applizierte Blümchen oder Schleifchen dazu sowie lange, ausgestellte Schnitte ergeben alles in allem manch ein Kleid, das wie gemacht scheint für Frühlings-Feiertage, an denen es morgens ja durchaus noch frisch sein kann.

Eine passende Strumpfhose darunter, vielleicht eine klassische, langärmlige Bluse unters Trägerkleid und eine weiße Strickjacke obendrüber: Fertig ist das Outfit für Eiersuche und Kirchgang, Verwandtenbesuch und die Kaffeetafel am Nachmittag!
Das heißt: Noch nicht ganz, denn auch die kleinen Füße wollen natürlich nicht nur zweckmäßig, sondern zu so einem Anlass auch schick verpackt sein. Perfekt dafür sind wahlweise zarte Lack-Ballerinas, klassische Stoff-Sneaker in zurückhaltender Farbe oder aber Schuhe – ob Sneaker, Riemen-Sandale, Ballerina oder Espadrilles – in sehr angesagter, metallischer Optik.

Natürlich widmen wir uns auch der Frühlingsmode 2017 für Jungs: Übermorgen hier im Blog!

Bildnachweis: © Digital Photo and Design DigiPD.com/Pixabay.com

(Visited 116 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text