Herbstlich-deftig und schnell zubereitet: Möhreneintopf mit Würstchen

/
/
/
2071 Aufrufe

Viele Kinder sind keine großen Freunde von Gemüse.
Kartoffeln und Möhren auf dem Teller werden jedoch oft akzeptiert.

Möhreneintopf ist farbenfroh in kräftig-orange, ohne großen Küchenzauber hergestellt und passt als Eintopf wunderbar in die dunkle Jahreszeit, in der es auch gerne etwas herzhafter zugehen darf als in der leichten Sommerküche.
Und größere Kinder können schon wunderbar beim Schälen und Schnippeln helfen! Oft schmeckt es selbst zubereitet ja gleich noch mal so gut.

Hier das bewährte Rezept der abc-mama, ausreichend auch für die große Familie (je nach Größe der Portionen sollten hiermit mindestens 8 Personen einen Teller abbekommen):

Benötigt werden:

  • 1 kg Möhren (nach dem Schälen etwa 800 g – 900 g)
  • geschälte Kartoffeln, etwa ¾ der Möhrenmenge (also ca. 600 g bis 700 g)
  • 400 g Mettwürstchen
  • 300 g Brühwürstchen, z. B. Geflügelwiener
  • 1 Zwiebel

Außerdem:

  • Öl
  • Salz
  • Zucker
  • Essig
  • 3 Brühwürfel Gemüsebrühe, ausreichend für je 0,5 l Wasser
  • Soßenbinder für helle Soßen

Zubereitung:

Die Möhren werden geputzt und die Kartoffeln geschält. Die Karotten werden in Scheiben (etwa 0,5 cm dick) geschnitten, die Kartoffeln gewürfelt.
Die Würstchen werden allesamt ebenfalls in dünne Scheiben geschnitten.

Würstchen und Gemüse werden mit 1,7 l Wasser bedeckt und das Ganze nach Zugabe von 1 TL Salz, 2 EL Öl und den 3 Würfeln Gemüsebrühe zum Kochen gebracht.

Die Zwiebel wird geschält, fein gewürfelt und in einer Pfanne mit etwas Öl kurz glasig gedünstet.

Wenn – etwa nach einer halben Stunde – die Möhren und Kartoffeln bissfest gegart sind, werden die Zwiebelstückchen hinzugegeben und unter Kochen die Flüssigkeit mit Soßenbinder (für helle Saucen) angedickt.

Zum Schluss wird der Eintopf mit etwas Essig, Zucker (etwa 2 Esslöffel) und ggf. noch etwas Salz abgeschmeckt.

Fertig!

Wir wünschen Guten Appetit!

(Visited 728 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text