img

Kinder im Straßenverkehr

/
/
/
1912 Aufrufe

Wenn die Kinder älter werden, stehen sie den unterschiedlichsten Herausforderungen gegenüber, die alle nach und nach gemeistert werden müssen. Ein großes Thema auf dem Weg zum Erwachsen werden ist erfahrungsgemäß das sichere Bewegen im Straßenverkehr. Autos, Fahrradfahrer und all die unterschiedlichen anderen Teilnehmer am Straßenverkehr sorgen einerseits für viel Aufregung bei den Kleinen und andererseits für große Sorge bei den Eltern. Es ist nicht immer einfach die Kinder nach und nach weniger zu unterstützen, bis sie dann alleine losziehen können der Beschützerinstinkt ist hier oft übermächtig. Wir haben Ihnen ein paar Tipps für die ersten Erfahrungen von Kindern im Straßenverkehr zusammengestellt Vom Kindergarten, bis zur Grundschulzeit!

Kleinkinder im Straßenverkehr

Umso früher Sie mit der Verkehrserziehung anfangen, desto leichter wird es ihrem Kind fallen, sich an die Regeln zu gewöhnen und das richtige Verhalten wird von vorneherein verankert. Das heißt konkret, dass Sie besonders in den ersten Jahren mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Bei Rot stehen, bei Grün gehen“ diese Basics sind natürlich allen Eltern klar. Neben den offensichtlichen Regeln, die Sie ihren Kindern von klein auf beibringen können, ist besonders die grundsätzliche Aufmerksamkeit und der vorausschauende Umgang mit anderen Verkehrsteilnehmern wichtig. Damit Ihr Kind dies nicht als selbstverständlich ansieht, sondern bewusst versteht worauf die Eltern achten, ist es sinnvoll das eigene Verhalten immer wieder zu erklären. Spielerisch die Welt erklären ist hier das Motto.

Wenn die Kleinen dann in den Kindergarten kommen, haben sie die wichtigsten Regeln zumindest schon einmal gehört, auch wenn sie natürlich noch nicht alleine umgesetzt werden können. Zusätzlich zu verschiedenen Vorsichtsmaßnahmen ist es immer empfehlenswert, die Kleinen mit Reflektoren auszustatten, damit sie im Dunkeln gesehen werden können. In den Sommermonaten ist die Notwendigkeit diesbezüglich natürlich weniger groß, als im Winter dennoch viel hilft viel! Falls im Kindergarten ein Ausflug geplant ist, ist es ratsam sich zu vergewissern, dass alle Kinder mit Warnwesten ausgestattet sind, denn auch die beste Erzieherin kann nicht mehr als zwei Kinder gleichzeitig an der Hand halten.

Das Schuhwerk für den Kindergarten muss vor allem eines sein: Komfortabel und unkompliziert. Sportliches Schuhwerk wie beispielsweise Sneakers bieten sich an, da sie vielseitig einsetzbar sind und auch auf den unterschiedlichsten Untergründen für Stabilität und Schutz sorgen. Optimal werden die Schuhe ihres Kindes mit einem Klettverschluss verschlossen der kinderleicht zu Händeln ist und zudem auch weniger schnell aufgeht, als beispielsweise ein Schnürschuh. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Kinder im Kindergarten und Vorschulalter nicht alleine am Straßenverkehr teilnehmen sollten, da Ihnen grundsätzlich die Erfahrung und der Weitblick im oftmals hektischen Alltag fehlt.

Kinder im Grundschulalter

Wenn ihr Kind nun eingeschult wird, kann es auch langsam lernen alleine den Weg zur Schule zu bestreiten. Selbstverständlich muss vorher ausgiebig geübt werden, damit die Kleinen unbeschadet in der Schule ankommen. Wichtig! Nicht der Kürzeste Schulweg, ist immer der Beste wenn es einen weiteren, dafür weniger befahrenen Weg gibt, gehen Sie lieber ein paar Minuten länger. Um den Übergang so weich wie möglich zu gestalten, sollten die Kleinen an ihren ersten Schultagen zur Schule gebracht werden, schließlich ist die Aufregung groß und die Aufmerksamkeit vielleicht nicht ganz so optimal, wie in ihren Übungsgängen. Wenn das Kind dann die ersten Male alleine den Schulweg bestreitet, können die Eltern sich auch mit einigem Abstand versichern, dass die Kinder dieser Herausforderung gewachsen sind. So fällt das Loslassen etwas leichter und das Kind fühlt sich trotzdem schon unheimlich Erwachsen. Keine Sorge solange Sie diese Vorsichtsmaßnahme nicht überstrapazieren, sind Sie noch weit vom viel besprochenen

Ist Ihr Kind erst einmal alleine auf dem Weg in die Schule, haben Sie keine Möglichkeit mehr einzugreifen. Somit ist Vorbereitung ein wichtiger Bestandteil dieses Teils des Erwachsen Werdens. Neben ausgiebigen Übungsgängen können Sie mit entsprechender Ausstattung dafür sorgen, dass Ihr Kind gut sichtbar ist und im Verkehr gesehen werden kann. Natürlich gilt es als eher uncool, mit einer Warnweste zur Schule zu laufen dennoch ist dies die effektivste Bekleidung in der Dunkelheit. Hier können Sie sich zusätzlich noch einen besonderen Trend zu Nutze machen, den ihr Kind mit Sicherheit sehr gerne tragen wird: LED Schuhe. Hier sind LED Leuchten in die Sohle der Kindersneakers eingelassen, die bei jedem Schritt aufleuchten und somit neben einem coolen Effekt, für Sichtbarkeit im Straßenverkehr sorgen.

Alles in Allem ist es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen natürlich eine große Überwindung die Kleinen alleine auf den Weg zu schicken und selber zurück zu bleiben. Wir wünschen Ihnen für diesen Entwicklungsschritt eine große Portion Gelassenheit und können Ihnen versichern, dass sowohl Sie, als auch Ihre Kinder vor Stolz platzen werden, wenn das Abenteuer Schulweg das erste Mal alleine gemeistert ist.

Bildquellen: © fotolia.com/sabinehuerdler, © fotolia.com/gerhardseybert

 

(Visited 252 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text