img

Mit Kindern unterwegs – was gibt es zu beachten

/
/
/
1015 Aufrufe

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte auf einiges achten

Urlaubszeit, Freizeit – der Alltag kann hinter sich gelassen werden. Wenn es dann mit der ganzen Familie auf Reisen geht, oder einfach nur eine Wanderung geplant ist, gilt es einiges zu beachten. Denn, wer mit Kindern unterwegs ist, muss an alles denken. Hier gilt es eine gute Planung im Vorfeld zu haben, damit nichts vergessen wird.

Rechtzeitig zu planen beginnen

Auch, wenn die Freude auf den Urlaub oder den Ausflug groß ist, kann die Planung im Vorfeld einiges an Geduld kosten. Eltern müssen an jede Gegebenheit denken, müssen Eventualitäten im Blick behalten. Da kann das Verstauen von dem Kinderwagen schon mal an den Nerven zerren. Der Nachwuchs sitzt auf dem Kindersitz und schreit, weil es einfach nicht schnell genug geht. Die Vorbereitung für den Urlaub und die Fahrt im Auto können eine wahre Belastung für die Nerven werden.

Diesem Problem kann weitgehend vorgebeugt werden. Wer rechtzeitig plant, hat am Ende des Tages weniger Stress. Wenn die Kindersitze für den Nachwuchs montiert werden, um darauf Platz zu nehmen, sollte eigentlich schon alles unter Dach und Fach sein. Dann sollte der Kinderwagen schon im Kofferraum verstaut sein, dann steht die Jause schon bereit, die Koffer haben ihren Platz gefunden. Wer erst mit dem Verstauen beginnt, wenn die Kindersitze ungeduldige Kinder beherbergen, wird schnell die Geduld verlieren.

Idealerweise sollte der Wagen für die Fahrt in den Urlaub schon einige Tage vor der Abreise vorbereitet werden. Koffer werden nicht auf den letzten Drücker gepackt. Der Kofferraum wird so bestückt, dass auch der Kinderwagen noch bequem Platz findet. Eltern werden merken, dass mit der richtigen Planung die Vorbereitung für den Urlaub weitaus leichter von der Hand geht

Listen schreiben

Wer Kinder hat, muss an vieles denken. Mit dem Nachwuchs in den Urlaub fahren, bedeutet, dass mit Kind und Kegel angereist wird. Das Lieblingsstofftier muss ebenso seinen Platz im Koffer finden, wie die Windel und an ausreichend Wechselwäsche muss auch gedacht werden. Kindersitze müssen notfalls organisiert und montiert werden. Dass da beim Packen schon mal der Überblick verloren geht, ist nicht verwunderlich.

Wird der Urlaub oder der Ausflug mit den Kids geplant, kann eine Liste Erleichterung schaffen. Listen für den Urlaub mit Kindern finden sich im Internet. Diese Listen können individuell ergänzt werden. Und dann geht es nur noch darum die Liste nach und nach abzuarbeiten. Was erledigt wurde, kann gestrichen werden.

Für Ablenkung sorgen

Auch, wenn der Kinderwagen im Kofferraum verstaut wurde, wenn alle sieben Sachen in den Koffern verpackt wurden, gilt es eine große Herausforderung zu stemmen. Der Nachwuchs sitzt auf dem Kindersitz und langweilt sich bereits bei der ersten Ausfahrt Richtung Urlaub. Während immer wieder ein kontrollierender Blick auf das Navi geworfen werden muss, finden Kinder diese Zeit nicht besonders spannend. Ja, die Gedanken an den Urlaub machen Freude. Aber der Weg zum Urlaubs- oder Ausflugsziel fühlt sich für das Kind unendlich lang an.

Damit die Eltern auf dem Fahrer- und Beifahrersitz nicht gänzlich die Nerven verlieren, gilt es schon im Vorfeld für Abwechslung zu sorgen. Wie wäre es mit einem Buch, wenn das Kind bereits lesen kann? Wie wäre es mit einem Film auf dem Tablet, damit für Ablenkung gesorgt wird? Auch ein Kartenspiel oder Spiele für unterwegs können die Zeit während der langen Autofahrt überbrücken.

Grundsätzlich lassen sich Kinder mit den richtigen Ideen sehr gut ablenken. Bei langen Fahrten sollten ausreichend Pausen eingelegt werden. Mit diesen Pausen kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn zwischendurch mit den Kindern einen Spaziergang zu machen sorgt für die nötige Ablenkung und ist darüber hinaus auch gut für die Kleinen, weil diese nicht länger als 2 Stunden in einem Kindersitz verbringen sollten. Kinder haben nichts Böses im Sinn, aber eine lange Autofahrt ist vor allem für kleine Sprösslinge nur schwer auszuhalten..

Fazit

Der Urlaub oder der Ausflug stehen an. Eltern wissen mit welchen Herausforderungen Urlaube oder Ausflüge einhergehen. Hier braucht es eine gute Planung und Umsetzung. Wer seine Nerven schonen möchte, beginnt bereits einige Tage vor der Abfahrt mit dem Packen und dem Verstauen im Kofferraum. Erst kurz vor der Abfahrt wird der Nachwuchs auf die Kindersitze gesetzt, wird der Kinderwagen an seinen Platz gebracht. Und damit die Autofahrt für den Nachwuchs nicht zu langweilig wird, sollte auf jeden Fall für Ablenkung gesorgt werden.

Bildquelle: © bigstock/alexandr_1958

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
It is main inner container footer text