img

Wenn Fantasy-Welten im Kinderzimmer lebendig werden

/
/
/
1315 Aufrufe

Der immerwährende Kampf des Guten gegen das Böse, die ewige Rivalität zwischen düsteren Gestalten und strahlenden Helden – das ist der Stoff, der kleine (und auch große) Fantasy- und Science Fiction-Fans in seinen Bann zieht und immer wieder aufs Neue zu faszinieren vermag.
Wenn Lichtschwerter und Laserkanonen zum Einsatz kommen, um in Weltraumschlachten über Sieg oder Niederlage zu entscheiden; wenn neben Menschen Angehörige allerlei unterschiedlichster Spezies ihr Unwesen treiben oder sich für das Gute stark machen, dann schlagen die Herzen der Fans bekannter Weltraumsagas wie des Star Wars-Epos ganz hoch.

Vom Bildschirm ins Kinderzimmer…
Sechs Kinofilme umfasst die Star Wars-Saga bereits, weitere drei Filme sind in Planung, doch für viele kleine begeisterte Zuschauer endet das Vergnügen nicht mit dem Abspann auf der Kinoleinwand oder auf dem heimischen TV-Gerät, sondern fängt manchmal dann erst so richtig an!Kinderzimmer oder Garten verwandeln sich in ferne Galaxien, Lieblingsszenen werden mit viel Leidenschaft und voller Action nachgespielt und entwickeln sich dank der eigenen Fantasie weiter zu ganz neuen Szenarien.

Kinder sind so kreativ und stecken so voller Vorstellungskraft, dass es oft gar nicht viel an Materials bedarf, um dielego_star_wars Hauptrolle in wichtiger Mission zu übernehmen und die echte Welt um sich herum eine Zeit lang im Spiel – allein oder mit anderen –  völlig zu vergessen.
Ein einfacher Stock wird ganz selbstverständlich zum Laserschwert; ein Handtuch um die Schultern, gehalten von einer Wäscheklammer, kurzerhand zum Umhang, der eines legendären Heldens ebenso würdig ist wie eines dunklen Ritters.

Wer jungen Star Wars-Liebhabern eine Freude machen und ihnen ein noch „echteres“ Spiel-Erlebnis ermöglichen möchte, findet ein reiches Angebot an Fanartikeln im Handel.
An detailverliebte Spielzeug-Freunde lässt sich beispielsweise Lego Star Wars verschenken, mit dessen zahlreichen originalgetreuen Minifiguren (und allerlei mehr) bekannte Schlachten nachgestellt und immer neue Szenarien entwickelt werden können.
Neben begeisterten Kindern soll es übrigens auch so manchen Erwachsenen geben, der dem Rausch der Steine verfällt und sich nach vielen Stunden Bastelarbeit und Spielspaß fragt, wo die Zeit geblieben ist…

… und vom Kinderzimmer auf den Bildschirm
Sind die Modelle erst einmal zusammengebaut, können sie in den sogenannten Brickfilmen zu Stars eigener Filme werden und der Kreis zum Kinofilm schließt sich.
Dazu werden mit Webcams oder Camcordern Einzelbilder aufgenommen und am Computer mit speziellen Programmen zu flüssigen Bewegungssequenzen zusammengefügt.
Die Brickfilmszene ist mittlerweile recht groß und zeichnet auf eigenen Festivals sogar die besten Werke aus. Im Internet sind bereits viele tolle Beispiele für gelungene Lego Star Wars Brickfilme zu finden.

(Visited 50 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text