„Was biete ich zum Kindergeburtstag an?“ oder: Was kleine Gäste gerne essen

/
/
/
3322 Aufrufe

Bei vielen Kindergeburtstagen bildet das gemeinsame Essen am Abend den krönenden Abschluss der Feier.

Den Geschmack vieler kleiner Geburtstagsgäste zu treffen stellt gastgebende Eltern dabei mitunter vor eine Herausforderung.

Damit es keine langen Gesichter an der Festtafel gibt, sollten natürlich in erster Linie die Vorlieben des Geburtstagskindes berücksichtigt werden, mitunter gibt es aber auch andere Aspekte zu beachten wie beispielsweise die Allergie eines Kindes.

Vielleicht weiß das Geburtstagskind von anderen Feiern oder gemeinsamen Mittagessen in Kindergarten oder Grundschule, was seine Freunde besonders gern essen und was ihnen gar nicht schmeckt?

Fast alle Kinder mögen Pommes Frites und Würstchen (im Sommer frisch vom Grill) mit Ketchup, aber auch Nudeln mit Tomaten- oder Bolognese-Sauce sind bei Kindern beliebt.

Wer das Durcheinander in der Küche nicht scheut, lässt Geburtstagskind und Gäste selbst kleine Pizzas belegen.
Wird als Basis ein ausgerollter Fertigteig (standardmäßig ein Hefeteig, sehr lecker ist auch ein Blätterteig als Basis!) in Stücke geschnitten, ist ein Großteil der Vorbereitung schon geschafft.
Als Belag eignen sich neben Tomatensauce und Käse zum Beispiel Mais, frische Tomaten in dünnen Scheiben, Thunfisch, Ananas, Salami, Schinken und Champignons.
Erfahrungsgemäß haben die Kinder beim Belegen großen Spaß und selbst zubereitet schmeckt es ihnen gleich noch mal so gut.

Etwas mehr Vorbereitungszeit erfordert ein „Kaltes Buffet“ mit Frikadellen, Käse-Obst-Spießen, belegten Minibrötchen, kleinen Salamis, Salat(en) und frischem Gemüse. Auch Nudelsalat ist gern genommen (ein Rezept gibt es HIER).

Frische Rohkost stellt zu allen Varianten eine gute Ergänzung dar!
Kleine Tomaten, gestiftete Möhren, Paprika und Gurken bringen Farbe auf die Teller, liefern viele Vitamine und lassen alle Gäste satt vom nach Hause gehen.

(Visited 1.054 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

3 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text