img

4 Rezepte für leckere Plätzchen, die kinderleicht gelingen

/
/
/
3660 Aufrufe

Die abc-mama mag es beim Plätzchenbacken in großen Mengen am liebsten schlicht, einfach und schnörkellos:
Keine „exotischen“ Zutaten, keine komplizierte Herstellung, kein aufwändiges Hantieren mit unzähligen Schüsseln und unterschiedlichen Backtemperaturen.

Stattdessen:
Plätzchen, die mit Sicherheit gelingen und toll schmecken, obwohl sie aus ganz „einfachen“ Zutaten gebacken wurden.
Plätzchen, deren Herstellung so spielend leicht von der Hand geht, dass schon die Kleinsten mithelfen können, und von denen am Ende eines Backtags größere Mengen mühelos entstanden sind, ohne dass noch stundenlang gespült und die Küche geputzt werden muss.
Kleiner Tipp:
Viele Plätzchen werden mit Milch und Nüssen gebacken und jedes Rezept enthält Mehl. Um beim Verzehr der Plätzchen keine böse Überraschung zu erleben, sollten Intoleranzen und Allergien berücksichtigt werden. Daher lohnt sich in jedem Fall eine Recherche nach Rezepten wie diesen, die frei von Laktose, Gluten oder Nüssen sind. Werden solche Allergien beachtet, steht dem Naschen der Plätzchen nichts mehr im Weg.

Hier vier Sorten, die immer wieder gerne mit Spaß gebacken werden und bei kleinen und großen Genießern stets gut ankommen:

Weihnachtsplätzchen

Von links im Uhrzeigersinn: Baisers, Marmeladenplätzchen, Haselnussplätzchen und Mandelkekse

Stern Kernige Mandelkekse Stern

190 g weiche Butter oder Margarine
2 Eier
190 g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Backpulver
100 g gehackte Mandeln
375 g Mehl

Alle Zutaten werden in einer Schüssel miteinander vermengt und zu einem Teig geknetet.
Etwa 15 g schwere Teigstücke werden erst zu Kugeln geformt, dann in der Hand zu runden Scheiben (etwa einen halben Zentimeter dick) gedrückt und aufs Backblech gelegt.
Nicht zu dicht, da die Plätzchen beim Backen stark aufgehen!
Backzeit: Bei 180°C (Heißluft) etwa 10 bis 15 Minuten, bis die Plätzchen leicht braun sind.

Stern Runde Marmeladenplätzchen Stern

250 g weiche Butter oder Margarine
4 Eigelb
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
400 g Mehl
Marmelade oder Konfitüre zum Füllen

Die Eier trennen und die Eiweiße für die Baisers (Rezept s. unten) beiseite stellen.
Alle Zutaten werden auch für diese Plätzchen miteinander verknetet und anschließend zu je etwa 15 g schweren Kugeln geformt. Mit dem Daumen (oder einem Weinflaschenkorken) werden vorsichtig Vertiefungen in die Kugeln gedrückt, in die die Marmelade eingefüllt wird.
Die Marmeladenplätzchen backen bei 180°C Heißluft im Ofen etwa 15 bis 20 Minuten, bis sie goldbraun sind und die Marmelade fest ist.

Stern Lockere Haselnusskekse Stern

300 g weiche Butter oder Margarine
2 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Backpulver
200 g gemahlene Haselnüsse
550 g Mehl

Der Teig wird genauso hergestellt und die Plätzchen werden ebenso gebacken wie im Rezept der Mandelplätzchen beschrieben.

Stern Baisers Stern

Da die Baisers eine niedrigere Backtemperatur, dafür aber eine längere Backzeit benötigen, können sie gut am Ende gebacken werden, wenn die anderen Plätzchen bereits fertig sind.

4 Eiweiß
1 – 2 Esslöffel heißes Wasser
200 g Zucker
1/2 TL Salz

Die übrig gebliebenen 4 Eiweiße der Marmeladenplätzchen werden mit dem heißen Wasser und dem Salz auf hoher Stufe mit dem Rührgerät steif geschlagen.
Wichtig dabei fürs Gelingen: Schüssel und Rührer müssen absolut fettfrei sein und es darf kein bisschen Eigelb mit ins Eiweiß gerutscht sein!
Unter weiterem Rühren wird langsam der Zucker in die Masse rieseln gelassen und alles zusammen etwa 3 Minuten lang weiter geschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Aus der festen Masse werden kleine Berge aufs Backblech gesetzt (gelingt leicht beispielsweise mit zwei Teelöffeln) und diese bei etwa 120°C so lange gebacken bzw. getrocknet, bis sie leicht braun zu werden beginnen. Dies dauert etwa 30 bis 40 Minuten.
Die fertigen Baisers an der Luft abkühlen lassen und aufbewahren.

Stern Wer Lust bekommen hat, alle vier Sorten nach den obigen Rezepten nach zu backen, findet hier noch eine „Einkaufsliste“ bzw. eine Übersicht aller verwendeter Zutaten:

8 Eier
740 g Butter oder Margarine
715 g Zucker
4 Päckchen Vanillinzucker
2 Päckchen Backpulver
Marmelade oder Konfitüre
100 g gehackte Mandeln
200 g gemahlene Haselnüsse
1.325 g Mehl
etwas Salz

Mehr Genuss fürs Auge gefällig? Natürlich können die Mandel- und Haselnusskekse noch nach Belieben mit Schokolade, Zuckerguss, ganzen Nüssen oder anderem Gebäckschmuck verziert und dekoriert werden!
Viel Spaß und Genuss allen Kleinen und Großen bei der Weihnachtsbäckerei!

(Visited 1.371 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

3 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text