img

Abenteuer im Freien: Tipps für Familien, um die Natur gemeinsam zu genießen

/
/
/
1473 Aufrufe

In einer Zeit, in der Kinder sehr viel Zeit vor PCs, Spielekonsolen, Tablets sowie Smartphones verbringen, wünschen sich viele Eltern, dass sie wieder mehr zur Natur zurückfinden. Und da man den Nachwuchs für diese am besten begeistern kann, wenn man selber dabei ist, werden im Folgenden Tipps aufgezeigt, wie man es schafft, sich als Familie gemeinsam an den Vorzügen der Umwelt zu erfreuen.

Gar keine Frage, es ist für Kinder wichtig, mit der digitalen Welt vertraut zu sein, denn diese nimmt einen immer größeren Part im Leben ein. Wer den Anschluss verpasst, muss entsprechend mit Nachteilen rechnen. Dennoch sollten die Sprösslinge den Kontakt zur Natur dabei nicht verlieren. Zudem ist es auch für Erwachsene von Vorteil, draußen zu sein, und so bietet es sich an, dort als Familie gemeinsame Stunden zu verbringen. Um es sich dabei im eigenen Garten so angenehm wie möglich zu machen, sollte man sicherstellen, über verschiedene Gartenmöbel zu verfügen. Denn mit diesen lässt es sich auch durchaus länger draußen aushalten, sodass man sich ganz auf die Natur einlassen kann.

Im häuslichen Garten Spannendes entdecken

Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang ein Gartenmöbel-Set, das aus mehreren Sitzgelegenheiten sowie einem Tisch besteht. An einem solchen kann man etwa zusammen basteln oder spielen. Das geht vor allem auch mit Dingen, die man draußen eingesammelt hatte, wie zum Beispiel Kastanien oder Blätter. Das Schöne an diesen Sachen ist, dass es sich dabei nicht um Vorgefertigtes handelt, sondern man selbst als auch die Kinder die Phantasie anstrengen müssen, damit daraus etwas entsteht. Somit wird Natur noch einmal erlebbarer und zieht auch den Nachwuchs in ihren Bann.

Aktiv dem Umweltschutz dienen

Ebenfalls sehr ereignisreich ist es, die Umwelt zu beobachten. So lassen sich beispielsweise die verschiedenen Vogelarten betrachten, die im Garten oder auf dem Balkon unterwegs sind. Damit man dies auch im Winter tun kann – und um den Vögeln zu helfen – bietet es sich an, gemeinsam ein Vogelhäuschen zu bauen. Gerade eine solche Arbeit, die man zusammen ausführt, stärkt darüber hinaus das Wir-Gefühl, das so wichtig für eine Familie ist. Und wenn man den Zusammenbau noch rechtzeitig im späten Sommer oder frühen Herbst durchführt, kann man sich dabei ebenfalls noch draußen aufhalten.

Auch immer wieder spannend anzuschauen sind die verschiedenen Blumen. Hier ist ein gemeinsames Pflanzen ebenfalls sehr empfehlenswert. Je nach Alter der Kinder können diese gut dabei helfen. Und wenn die Eltern ihnen auf kindgerechte Art beibringen, wie die Blumen einmal aussehen und welchen Nutzen Tiere und Insekten davon haben werden, wird das den Nachwuchs sicherlich noch mehr motivieren, mitzumachen. Später, wenn die Blüten dann sichtbar werden, kann man sich diesen vorsichtig nähern und Bienen und Co. dabei zuschauen, wie diese dort zugange sind. Spannend ist es natürlich ebenfalls, zu schauen, wie sich die verschiedenen Pflanzen im Laufe eines Jahres immer wieder ändern – hält man das bildlich fest, lassen sich tolle Vergleiche ziehen.

Die Natur zu genießen ist zusammen am schönsten

Wer seinen Kindern echte Unterhaltung bieten möchte, zeigt ihnen die Natur. Je mehr man sich dort zusammen aufhält, desto besser ist das außerdem für das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Bildquelle: © bigstock.com/ everest comunity

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
It is main inner container footer text