img

Kein Sommer ohne… – 10 Dinge, die im Sommer (fast) unverzichtbar sind

/
/
/
1516 Aufrufe

Im Winter behauptet die abc-mama ja immer gerne mal wieder, dass dieser für sie ganz persönlich die schönste Jahreszeit sei. Um dann im Sommer immer wieder aufs Neue festzustellen, dass die warme, helle Jahreszeit – mindestens – genauso attraktiv ist.

Denn nie ist das Leben leichter und unbeschwerter als an sonnigen Tagen mit angenehmen Temperaturen, an denen erste Sonnenstrahlen und Vogelgezwitscher schon früh für gute Laune sorgen, an denen das morgendliche Anziehen in weniger als 2 Minuten erledigt ist, bevor die Kinder hinausstürmen, um in den Ferien dann erst – mit nicht mehr Unterbrechungen als nötig– abends ins Haus zurückkehren und herrlich müde ins Bett zum plumpsen.

Selbstredend findet der Eine dies am Sommer toll und der Andere jenes. Vielleicht steht der Sommer in der persönlichen „Top 4“ der Jahreszeiten auch gar nicht auf einem Spitzenplatz?
Wie dem auch sei: Damit der Sommer zum Rundum-Genuss wird, dürfen hier 10 Dinge auf keinen Fall fehlen.
Die ganz persönliche Top Ten der unverzichtbaren Sommer-Begleiter? Et voilà:

 Platz 10: Eiswürfelbeutel
Auch wenn die abc-mama selbst eher „magenfreundliche“ Trinktemperaturen bei Mineralwasser und Limo bevorzugt: Bei den Kindern stehen Eiswürfel im Sommer einfach ganz hoch im Kurs.
Wie schön, dass es dafür mittlerweile diese praktischen Gefrierbeutel gibt!
Einfach von einer Seite mit Wasser befüllt sind sie ohne weiteres Zutun dicht und lassen sich im Eisschrank stapeln. Die Eiswürfel bleiben hygienisch „verpackt“, bis sie bei Bedarf einzeln entnommen werden können. Eine runde Sache, die das Leben einfacher macht!

 Platz 9: Picknickdecke
Eine Wolldecke oder einige große, nebeneinander gelegte Badetücher tun es sicherlich auch, aber: Eine „richtige“ Picknickdecke eigens für diesen Zweck hat durchaus Vorteile.
Idealerweise bietet sie viel Platz für die ganze Familie, schützt dank einer einseitigen Beschichtung gegen Durchfeuchten von unten auf noch klammen Wiesen, lässt sich bei Bedarf in der Maschine waschen, lässt sich dank Klettbändern und Tragegriffen einfach und kompakt wieder zusammenfalten und transportieren und ist dabei praktisch federleicht, so dass sie beim Ausflugsgepäck im wahrsten Sinne kaum ins Gewicht fällt.

Platz 8: Rasensprenger
Wenn man den Anblick eines tadellosen Rasens liebt, ist (nicht nur) in heißen Zeiten ein Rasensprenger für das eigene Stückchen Grün überaus lohnenswert.
Natürlich kann man auch zur Handbrause greifen und den Rasen geduldig bewässern, aber es hat schon was, an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse zu sitzen, während es den Rasen automatisch sanft berieselt.
Auch nach dem regelmäßigen Aufbringen von Rasendünger leistet der Rasensprenger natürlich beste Dienste beim gründlichen Einwässern.
Zu guter Letzt: Wenn es verschmerzbar ist, dass der Rasen ein wenig unter den Strapazen leidet, macht man den Kindern eine riesige Freude, wenn sie an einem richtig warmen Abend Abkühlung dabei finden dürfen, ausgelassen durch den sich bewegenden Wasserstrahl zu springen.

Platz 7: „Insektenstichheiler“
Juckende Mückenstiche sind lästig und führen aufgekratzt mitunter zu unschönen Narben. Manchmal scheint es einen in der Familie öfter zu erwischen als die anderen. Was tun, wenn Stiche dann immer zu dicken Quaddeln werden, die tagelang nerven und sich durch Salben und Hausmittel nicht wirklich lindern lassen wollen?
Die abc-mama hat für diese Fälle einen batteriebetriebenen Insektenstichheiler für sich und die Familie entdeckt, der alle Erwartungen erfüllt und sogar übertroffen hat. Das kleine Metall-Plättchen des Stichheilers, das auf Knopfdruck warm wird, auf die Stichstelle gehalten und schon waren die Nachwirkungen vieler Stiche gar kein Thema mehr. Selbst bei einem Wespenstich leistete das handliche Gerät bereits beste Dienste, das spätestens seitdem daheim, im Urlaubs- oder Ausflugsgepäck nicht mehr fehlen darf!

Platz 6: UV-Schutzkleidung
Bei mehreren Kindern besteht der halbe Strandtag gefühlt zur Hälfte daraus, sandig panierte Kinder regelmäßig nach zu cremen oder ältere zum Selbereincremen anzuhalten?
Natürlich leistet spezielle UV-Badekleidung da keine vollständige Abhilfe, aber dadurch, dass sie große Körperpartien bedeckt und zuverlässig vor UV-Strahlung schützt, wird das (Strand)Leben durchaus ein Stück weit entspannter!

Platz 5: Sonnencreme zum Sprühen
Für den unbedeckten Rest ist die Erfindung von Sonnencreme in der Sprühflasche einfach ein Segen! Kein Herumquetschen mehr an klebrigen, fast leeren Cremeflaschen, statt dessen gezieltes Auftragen des Sonnenschutzproduktes passend für jede Altersklasse, das dann nur noch ein wenig verteilt werden muss.

Platz 4: Picknickkorb
Mit ihr ist man für jedes spontane Grillfest gewappnet: Eine „Picknick-Kugel“ aus Kunststoff, die alles enthält, das man zum Essen unter freiem Himmel außerhalb des eigenen Gartens benötigt. Zum Beispiel Kunststoffteller in verschiedenen Größen für die ganze Familie, dazu Besteck, Trinkbecher und Dessertschälchen.
Nach der Benutzung kann alles – schmutzig wie es ist – wieder handlich im Inneren verstaut werden und zu Hause darf alles in die Spülmaschine, bis das Set für seinen nächsten Einsatz wieder griffbereit im Keller verstaut wird.

Platz 3: Der kleine Kräutergarten
Liebstöckel fürs leichte Sommersüppchen, Schnittlauch für den Kräuterquark, Minze zum gegrillten Lamm, Basilikum zur Tomate-Mozzarella-Platte, ein Sammelsurium italienischer Kräuter fürs Ratatouille – ohne die Vielfalt aus dem eigenen Kräutergärtchen würde der Sommer nur halb so gut schmecken!

Platz 2: Wasserpistole und Co.
Ob kleine Wasserspritze aus Schaumstoff oder Mega-Super-XL-Modell mit Vorratstank: Für herrlichen Sommerspaß darf dieses Sommer Acessoire für die Kinder ebenso wenig fehlen wie das „gute Buch“ für gleichzeitige, pure Entspannung der Mama auf der Sonnenliege.

Platz 1: Insektenschutzgitter
Auch das schönste Sommerwetter ist nur dann ein wahrer Genuss, wenn die Nächte trotz steigender Temperaturen erholsam sind. Um bei angenehm kühlen Lüftchen bei weit geöffnetem Fenster schlafen zu können, sind Insektenschutzgitter einfach ein Muss.
Ob die günstige Variante aus selbstklebendem Klettband und einfachem Netz, „fortgeschrittenen“ Modellen mit Rahmen oder der professionellen Variante vom Fachmann eingebaut: Dass lästige Plagegeister zuverlässig draußen bleiben, ist eine der wichtigsten Bedingungen dafür, dass Jung und Alt auch im Hochsommer wunderbar schlummern können.

Was ist im Sommer Jahr für Jahr aufs Neue Ihr unverzichtbares Sommer-Utensil? Oder was haben Sie kürzlich erst entdeckt, das die warme Jahreszeit noch schöner macht?

Wir freuen uns über Ihre Kommentare zum Thema!

Bildquelle: © bigstock.com/ Listopad Olga

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text